Natursekt

Urin

Besuch der Freundinnen Teil 3

Die Herrinnen begannen zu schreiben. Als sie fertig waren, übergaben sie ihre Strafvorschläge meiner Herrin. Die flog kurz über die Vorstellungen ihrer Freundinnen und lächelte gelegentlich süffisant. „So Sklave, jetzt will ich Dir mal vorlesen, was du dir aussuchen darfst.“

Besuch der Freundinnen Teil 2

Was auch immer sie gerade besprochen hatten, zunächst einmal stiegen alle aus dem Pool und trockneten sich aufreizend vor mir ab. Tamara, Kristina und Josie holten sich Stühle vom Tisch auf der Terrasse und setzten sich vor mich  hin. Ein vierter Stuhl wurde wohl für Mariah hingestellt, die gleich darauf hinzukam. „Wo hast Du denn das Teil her, das ist ja irre“, wollte Tamara wissen.

Die Verwandlung Kapitel 6: Im Hotel Roissy-Libertinage

Nach dem anfänglichen Entsetzen finden „O“ und ihr Mann den Befehl, die Nippel piercen zu lassen gar nicht so schlecht. Wenn man auf eingängigen Internetseiten die Stichworte „slave“ und „piercing“ eingibt, werden extrem aufregende Bilder von gepiercten Sklavinnen gezeigt. Insbesondere einige Amateurbilder sind wunderschön. Besonders die Aufnahmen einer etwas älteren Amateursklavin mit gepiercten Nippeln, die offenbar frisch ausgepeitscht war und Striemen über den ganzen Körper verteilt hatte, gefallen den Beiden sehr gut.

Seiten