Femsub

Devote Frau, Slavin

Grober Sand VII

 
Ich warte darauf, dass Niedergeschlagenheit eintritt. Verzweiflung. Wenigstens ein bisschen Melancholie. Aber da ist nichts dergleichen. Nur Gewissheit. Sie wollen mich nicht zurück.
Mein Hauptfeldwebel sieht mich an und forscht in meinem Gesicht. Er mustert die Hämatome und seine Augen verengen sich zu Schlitzen. Es ist der Ausdruck der Wut, den ich so gut von ihm kenne. Dann erdet er sich. Sein Blick nimmt diese Färbung an, dieses Ruhige und Kalte.
„Ich bin nicht hier, um dich mit nach Hause zu nehmen.“

Lena: Lebenslänglich - 31. Teil: Lenas Plan

 
Der Fluchtplan war plötzlich in Lenas Kopf aufgeblitzt, als sie die Umkleidebaracke der Wachen hatte reinigen müssen. Die Wärterin Ashaki gab ihr einen Eimer mit Wasser und einen Wischlappen, der sauberer war als alles, was die Gefangenen in Pongwa am Leibe trugen.
„Du fängst hinten in der Ecke an und arbeitest dich von da zum Eingang, Toubab“, sagte Ashaki. „Ich will keine Spuren von deinen stinkenden Füßen im Raum sehen, ist das klar?“
Ein Hinweis darauf, dass sie schon mal einen Fußboden gewischt habe, lag Lena auf der Zunge, aber sie nickte nur.

Grober Sand VI

 
Oh, ich will einfach nur noch zu Staub zerfallen. Mein Gesicht fühlt sich an, als wäre ich gegen einen Vorschlaghammer gelaufen. Der Schweiß tropft an mir herunter und ein Zucken, das sich längst nicht mehr kontrollieren lässt, erfasst in unregelmäßigen Abständen die Glieder meines Körpers.

10

 
Eine kleine, hässliche Horror-Geschichte
Deutsche Erstveröffentlichung
Disclaimer: Das Urheberrecht an den nachfolgenden Inhalten liegt bei Chris Dell (www.dellicate.com). Weitergabe, Vervielfältigung und/oder kommerzielle Nutzung - auch von Teilen - sind untersagt. Zuwiderhandlungen werden nach den jeweils einschlägigen Rechtsvorschriften verfolgt.
 
Endlich ist es soweit.

Grober Sand V

 
„Sir, es tut mir leid.“
Der Colonel steht über ihm und sieht mit Verachtung auf ihn hinunter. „Sie haben sich nicht an meine Befehle gehalten.“
„Aber… Bane… er hat keine Resultate geliefert!“
Der Colonel tritt ihm gegen die Schulter. „Na und? Habe ich Ihnen befohlen einzuschreiten?“
„Nein, Sir. Aber…“ Er rappelt sich wieder auf die Knie.
Noch ein Tritt. „Sie werden nur noch genau das tun, was ich Ihnen sage, und nicht mehr, verstanden?“
„JA, SIR!“

Grober Sand IV

 
Wahrscheinlich ist noch keine Stunde vergangen, aber es kommt mir vor wie eine kleine Ewigkeit, in der ich einfach nur da hänge und auf seinen nächsten Zug warte. Unter dem Stoffsack kleben mir meine Haare im Gesicht. Meine Nase juckt. Und an den Stellen, an denen meinen nackte Haut die Gitterstäbe berührt, laufen kleine Schweißperlen an meinem Körper hinunter.

Anne Kathrins Blog - Teil 1

 
Anne Kathrin erzählt in ihrem Blog über ihr Leben ab dem 18. Lebensjahr.
Sie zog mit 18 von zu Hause aus, zu ihrem Lover, einem Dealer und Zuhälter.  Der bekommt sie soweit, dass sie irgendwann für Geld Pornos dreht und läd sie dann in einen Urlaub ein, bei dem sie mit Heroin im Gepäck erwischt wird und ins Gefängnis wandert...in ein asiatisches Gefängnis...
 
 
Mein Name ist Anne Kathrin Schmid, besser gesagt, der Name der in meinem Personalausweis steht ist Anne Katrin Schmid.

DANI, von einer die auszog, Englisch zu lernen

 
Es war einmal …
 
ein Chat, in welchem ein Mann namens Arta doch glatt auf die Idee kam, man müsse doch Dani beibringen, die englische Sprache zu beherrschen. So schlau (oder frech?) wie Dani war, versuchte sie, sich mit sarkastischen Bemerkungen herauszureden.
 

Seiten