Malesub

Devoter Mann, Sklave

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin 16

 

Großgressingen, Markt Ebrach, 15.01. 2016 13 Uhr

Makeda hatte sich immer noch nicht beruhigen wollen. Diese Frau kannte sie nicht und nannte sie Neger? Scheiße! Was sollte sie jetzt tun? Sie zur Rede stellen? Diese dumme Sau war Kais Mutter!

Makeda ärgerte sich darüber, dass sie so dachte. Doch woher kam so etwas? Hatte sie nicht auch Augen, Nase und Mund? Eine glatte Haut? Vagina und Brüste wie sie?

Die liebe Nachbarschaft Teil 3

Wir waren fertig! Anders konnte man es nicht sagen. Natürlich waren die ganze Zeit in der wir von den vier Typen benutzt worden waren unsere Nachbarn mit ihrer Kamera dabei. Was sollten wir machen, wir waren vollständig in der Hand unserer Nachbarn. Irgendwie resignierten wir und harrten der Dinge die kommen würden, und natürlich kamen selbige.

Die neue Herrin - Kapitel 5 + 6

Kapitel 5

Genüsslich streckte ich mich. Es war Wochenende und es versprach ein schönes zu werden. Gemütlich stand ich auf und zog mich an. Eine helle Jeans und eine leichte Seidenbluse, extra für meine Subs. Dann wollen wir doch mal schauen wie schnell Sven wach wird, dachte ich mir und ging in sein Zimmer. Neben seinem Bett blieb ich stehen.

„Guten Morgen, Sub.“, sagte ich laut und deutlich.

K.E.E. Ein bisschen Apokalypse Teil 3

Liebe Leser, 

bevor ich den 3.Teil dieser Geschichte hier einstelle, einen kleinen Hinweis: 

Diese Geschichte wurde bereits auf Amazon unter meinem Pseudonym Madame Mala veröffentlicht. Da ich mich dem Forum hier sehr verbunden fühle, möchte ich auch hier meine Geschichten in ihrer Gesamtheit veröffentlicht sehen. Einige von Euch haben mich schon unterstützt und sogar die E-Books gekauft, für den Support und die Hilfe bin ich euch sehr dankbar. Natürlich würde ich mich über weitere Unterstützung, vor allem durch Rezensionen eurerseits freuen. 

Christopher und Ich - Kapitel 44

44

Frank schleppt mich nach der Uni in den neuen Cocktailladen in der Nähe des Hauptbahnhofes und ich bin froh, dass Christopher meine Wangen gestern ausreichend mit abschwellender Salbe behandelt hat. Weder meine Kommilitonen noch mein alter Schulfreund können heute auch nur erahnen, dass mein Freund mich am Vortag so heftig ins Gesicht geschlagen hat – und somit kann dieses Treffen, dem ich regelrecht entgegengefiebert habe, auch stattfinden: Frank will mir heute endlich seine neue Freundin vorstellen und ich kann das kaum erwarten.

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin 15

 

Bad Langensalza, 8.1.2016 7 Uhr 55

Jörg beeilte sich, so gut es ging. Der dicke Plug in seinem Po hinderte ihn am schnellen Gehen und so tat er sich schwer damit, mit seiner Göttin Schritt zu halten. Er sollte künftig an sie in diesen Dimensionen denken, hatte Irena gestern von ihm gefordert, um gleich im Anschluss mit Tritten und Schlägen über ihn herzufallen und auf dem nackten Boden zu benutzen. Sein Schmerz, Irenas Willkür und ihre gemeinsame absolute Befriedigung, schienen sein neues Leben zu prägen und auszufüllen.

Mein Schatz - 30 - Unter Yindee

 

Es ist noch früh am Morgen, trotzdem herrscht schon reger Verkehr vor dem Mehrfamilienhaus. Eben kommt ein Maler aus der Eingangstür, mit beiden Händen hält er eine Decke, in der vermutlich seine Utensilien verpackt sind. Eine Passantin mit einer Tüte wohlriechender frischer Croissants stößt mit ihm zusammen, die Tüte entgleitet ihren Händen.

K.E.E. Ein bisschen Apokalypse Teil 2

Liebe Leser, 

bevor ich den 2.Teil dieser Geschichte hier einstelle, einen kleinen Hinweis: 

Diese Geschichte wurde bereits auf Amazon unter meinem Pseudonym Madame Mala veröffentlicht. Da ich mich dem Forum hier sehr verbunden fühle, möchte ich auch hier meine Geschichten in ihrer Gesamtheit veröffentlicht sehen. Einige von Euch haben mich schon unterstützt und sogar die E-Books gekauft, für den Support und die Hilfe bin ich euch sehr dankbar. Natürlich würde ich mich über weitere Unterstützung, vor allem durch Rezensionen eurerseits freuen. 

Seiten