Maledom

Dominater Mann

Die Verwandlung Kapitel 1: Die Einladung

Die Geschichte berichtet von einem Ehepaar, das eine besondere Beziehung hat. Beide sind Ende Vierzig und berufstätig. Die Kinder sind bereits aus dem Haus und studieren auswärts. Er arbeitet in einem großen Betrieb im IT Bereich und hat zurzeit viel Stress bei der Arbeit. Der Grad zwischen gefeuert oder befördert werden ist schmal. Sie ist Lehrerin für Deutsch und Französisch und hat über Kafka promoviert. Beide leben nach außen ein normales Leben. Ihre Beziehung verwandelt sich aber in eine Meister-Sklavin Beziehung, wenn er den ersten Satz aus Kafkas Verwandlung sagt.

Engelhaft (Prequel) - Der Schmetterlingseffekt 2/7

Die ersten Böen

 Di. 12. Juni 2012

Auf der kurzen Radfahrt nach Hause, fühlte Rainer sich noch ganz gut, doch als er sein Mountainbike in die Garage stellte und die Einfahrt zurück zur Eingangstür seines Hauses ging, kroch Erschöpfung in ihm herauf. Die gestrige Aufregung um Sabrina und die eigentlich frohe, aber in diesem Fall eben doch niederschmetternde Botschaft über Tigerin Lilly, forderten nun ihren Tribut. Er hatte zwar etwas geschlafen, doch eine harte Holzbank bot sicher nicht die Erholung, die das eigene Bett versprach.

Die Verwandlung Kapitel 7: Der Lateinlehrer

Im Lehrerzimmer begegnet Oktavia ihrem Kollegen Bömmel. Bömmel wie der Physiklehrer Bömmel in der Feuerzangenbowle. Bömmel unterrichtet Deutsch und Latein. Er verkörpert alles, was Oktavia ablehnte. Er ist ein Freund der alten Schule. Seine Noten vergibt er nach dem Ansehen der Eltern. Akademikerkinder bekommen gute Noten, Kinder aus Arbeiterfamilien oder mit Migrationshintergrund schlechte Noten. Sein Unterricht besteht aus Auswendiglernen und Wiedergabe des Gelernten. Moderne Unterrichtsformen lehnt er als neumodischen Blödsinn ab. Politisch ist er streng deutschnational konservativ.

Revanche

Revanche

 

Aufmerksam betrachtete er die junge Frau, wie sie so aufrecht auf ihrem Stuhl saß. Sie sah stolz aus, fast wie eine Königin – mindestens aber wie eine Prinzessin. Nicht viele Frauen können das, wenn sie nackt sind. Sie denken dann an irgendwelche echten oder eingebildeten Makel ihres Körpers, versuchen ihn zu verstecken oder zu überspielen. Aber diese Frau hier vor ihm, die war mit sich im Reinen. Diese Frau war stark. Das machte ihn nervös.

Die Verwandlung Kapitel 6: Im Hotel Roissy-Libertinage

Nach dem anfänglichen Entsetzen finden „O“ und ihr Mann den Befehl, die Nippel piercen zu lassen gar nicht so schlecht. Wenn man auf eingängigen Internetseiten die Stichworte „slave“ und „piercing“ eingibt, werden extrem aufregende Bilder von gepiercten Sklavinnen gezeigt. Insbesondere einige Amateurbilder sind wunderschön. Besonders die Aufnahmen einer etwas älteren Amateursklavin mit gepiercten Nippeln, die offenbar frisch ausgepeitscht war und Striemen über den ganzen Körper verteilt hatte, gefallen den Beiden sehr gut.

Zur Domina gemacht Teil 6

Liebe Leser, 

bevor ich den Teil 6 dieser Geschichte hier einstelle, einen kleinen Hinweis: 

Diese Geschichte wurde bereits auf Amazon unter meinem Pseudonym Madame Mala veröffentlicht. Da ich mich dem Forum hier sehr verbunden fühle, möchte ich auch hier meine Geschichten in ihrer Gesamtheit veröffentlicht sehen. Einige von Euch haben mich schon unterstützt und sogar die E-Books gekauft, für den Support und die Hilfe bin ich euch sehr dankbar. Natürlich würde ich mich über weitere Unterstützung, vor allem durch Rezensionen eurerseits freuen. 

Mein Leben als 24/7 BDSM Sklavin Teil 14

Ich lebe als 24/7 BDSM Sklavin seit vielen Jahren bei meinem Meister. Er hat
mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Dafür bin ich für immer dankbar.
Ich habe von ihm die Aufgabe bekommen, sofern es meine normalen Aufgaben
zulassen, meine Geschichte aufzuschreiben und hier zu veröffentlichen.
Dabei handelt es sich nicht immer um erotische Vorgänge, sondern auch
um die Beschreibung von meinen Tagesabläufen und Ereignissen.
Leider bin ich nicht sehr geübt, so zu schreiben. Darum bin ich jedem dankbar,

Seiten