Femdom

Dominate Frau

Vom Macho zum perfekten Lecksklaven konditioniert - Kapitel 2

Kapitel 2 - Einstieg ins neue Leben

Auf einmal öffnete sich die Tür und eine Frau kam herein, Martina.

Allerdings hatte sie scheinbar ihr Outfit gewechselt, sie trug jetzt einen schwarzen 
Leder Minirock, dazu overknee Stiefel aus Lack mit sehr langen Absätzen, und als Oberteil
hatte sie ein Top mit sehr tiefem Ausschnitt.

Mein Schatz - 27 - Ein Sklavenleben?

 

Müde schleppt sich nackte Mann zu der Türe. Sein Körper ist mit Striemen bedeckt, nein das stimmt so nicht es ist eigentlich nur sein Hintern. Wer jetzt an den Strafvollzug in Singapur, Indonesien oder Nigeria denkt liegt falsch. Denn in der Hand hält er ein Stück Stoff, mit dem er über sein erigiertes Glied fährt, die Spitze trocken tupft.

Das Blitzen in den Augen des Mannes, verschwindet völlig, als er eine Zimmertüre öffnet und den Lichtschalter betätigt. Begleiten wir etwas Joe, erfahren wir warum er so erschrocken ist:

 

Trixie oder die WG - Teil 29

 

Kapitel 29 Gabi

 

Am folgenden Tag kam Trixie nach der Arbeit wie immer gegen halb Fünf nachmittags nach Hause. Sie fand Beate in der Küche.

„Wie läuft es mit Gabi“, fragte Trixie.

„Nicht sehr gut. Vielleicht war es doch ein wenig zu heftig, was wir ihr da zugemutet haben. Ich habe das Gefühl, dass sie sich immer mehr zurückzieht.“

„Wenn es Dir zu viel ist, können wir meine Piercings gerne verschieben“, bot Trixie an.

Trixie oder die WG - Teil 27

 

Kapitel 27 Tokio

 

Am nächsten Morgen schickte Karin, die zur Zeit Herrin war Beate und Trixie nach Roermond. Sie fand, dass Trixie unmöglich mit nur einem chicken Dress auf so eine Reise gehen konnte. Auch Siggi und Antje waren der gleichen Auffassung und meinten, dass das so stimmte. Trixie protestierte zwar, aber schließlich fasste Karin das in einen Befehl. Sie erklärte Trixie, dass sie verpflichtet sei, einen Befehl ihrer diensthabenden Herrin auszuführen.

Das Erbe der Langeweile

 

Gelangweilt tippst du auf deinem Handy herum. Nichts zu tun, zumindest nichts zu dem du Lust hättest. Dein Blick schweift durch dein Zimmer im Ostflügel des großen Herrenhauses deiner Familie, es ist ganz schön unordentlich. Dann fällt dir ein, dass es seit ein paar Tagen ein neues Dienstmädchen im Haus gibt, Ellen müsste sie heißen. Blondes Haar, zierlich und auf eine Mauerblümchen-Art hübsch. Du ziehst dir schnell eine kurze Jogginghose und ein T-Shirt an, dann rufst du sie.

Mein Schatz - 26 - Herrin oder Wunscherfüllerin?

 

Ein nackter Mann kniet auf dem Boden, nackt trifft es nicht ganz. Er trägt eine Maske, ein komisches Ding. Die schwarze Maske weder Augenschlitze noch eine Mundöffnung. Regelmäßig füllt sich ein schwarzer Atembeutel.  Daneben trägt er noch ein pinkes Halsband sowie jeweils eine Lederfessel an Hand und Fußgelenken.

Seiten