Femdom

Dominate Frau

Trixie oder die WG - Teil 30

 

Kapitel 30 Reise Reise

Auch die folgende Woche verlief eher ruhig. Trixie arbeitete mit Herrn Vossen weiter an ihrem Projekt und es nahm langsam Gestalt an. Sie vereinbarte mit Herrn Bergmann einen Termin für die folgende Woche, in dem sie ihm ihre Planung erläutern wollte und seine Meinung hören wollte. Für Herrn Vossen arrangierte sie einen zweiwöchigen Programmierkurs, der während ihres Dubai Urlaubes stattfinden sollte. 

Rad, Pinzette, ? und SIE

Rad, Pinzette, ? und SIE

Immer wieder trifft sie Ihn, den Kleinen,
SIE lacht und freut sich über meine Reaktion.

SIE zeichnet wunderschöne Striemen,
um wie viel schöner ist das, als die Hiebe vorher.

Ich will mehr,
es tut nicht weh!

Doch mehr will SIE nicht geben! Nicht jetzt!
Ihre Augen blitzen, als SIE mit dem Wartenbergrad über meine Brust fährt.

Etwas, was ich nicht mag!
Nicht mögen ist falsch.

Nervenrad, die Bezeichnung, ja sie stimmt!
Mein Körper zuckt zusammen! Macht, was es soll, nicht was ich will!

Vom Macho zum perfekten Lecksklaven konditioniert - Kapitel 2

Kapitel 2 - Einstieg ins neue Leben

Auf einmal öffnete sich die Tür und eine Frau kam herein, Martina.

Allerdings hatte sie scheinbar ihr Outfit gewechselt, sie trug jetzt einen schwarzen 
Leder Minirock, dazu overknee Stiefel aus Lack mit sehr langen Absätzen, und als Oberteil
hatte sie ein Top mit sehr tiefem Ausschnitt.

Mein Schatz - 27 - Ein Sklavenleben?

 

Müde schleppt sich nackte Mann zu der Türe. Sein Körper ist mit Striemen bedeckt, nein das stimmt so nicht es ist eigentlich nur sein Hintern. Wer jetzt an den Strafvollzug in Singapur, Indonesien oder Nigeria denkt liegt falsch. Denn in der Hand hält er ein Stück Stoff, mit dem er über sein erigiertes Glied fährt, die Spitze trocken tupft.

Das Blitzen in den Augen des Mannes, verschwindet völlig, als er eine Zimmertüre öffnet und den Lichtschalter betätigt. Begleiten wir etwas Joe, erfahren wir warum er so erschrocken ist:

 

Trixie oder die WG - Teil 29

 

Kapitel 29 Gabi

 

Am folgenden Tag kam Trixie nach der Arbeit wie immer gegen halb Fünf nachmittags nach Hause. Sie fand Beate in der Küche.

„Wie läuft es mit Gabi“, fragte Trixie.

„Nicht sehr gut. Vielleicht war es doch ein wenig zu heftig, was wir ihr da zugemutet haben. Ich habe das Gefühl, dass sie sich immer mehr zurückzieht.“

„Wenn es Dir zu viel ist, können wir meine Piercings gerne verschieben“, bot Trixie an.

Trixie oder die WG - Teil 27

 

Kapitel 27 Tokio

 

Am nächsten Morgen schickte Karin, die zur Zeit Herrin war Beate und Trixie nach Roermond. Sie fand, dass Trixie unmöglich mit nur einem chicken Dress auf so eine Reise gehen konnte. Auch Siggi und Antje waren der gleichen Auffassung und meinten, dass das so stimmte. Trixie protestierte zwar, aber schließlich fasste Karin das in einen Befehl. Sie erklärte Trixie, dass sie verpflichtet sei, einen Befehl ihrer diensthabenden Herrin auszuführen.

Seiten