Femdom

Dominate Frau

Mein Schatz - 24 - Der Denkzettel

 

 

Das kleine Cabriolet fährt langsam an der Villa vorbei, das schwarze Haar der Fahrerin weht leicht im Sommerwind. Sie hält vor dem verschlossenen Eingangstor, steigt aus und schaut interessiert zu der Jugendstilvilla. Die Schönheit läuft zum Eingang, rüttelt an dem geschmiedeten Gitter, es ist verschlossen, genau wie die Einfahrt für Autos. Wiederholt schaut sie auf ihre Armbanduhr, geht sie ein paar Schritte, bis sie im Schatten steht. Vernünftig, denn bei diesem Wetter wird ihre schwarze Kleidung sicher aufgeheizt. Ein Passant schaut zu ihr, sein graues Poloshirt, ist leicht verschwitzt. Ist er mit ihr verabredetet? Oder hat es ihm ihre Sanduhr-Figur angetan und das schwarze Leder ihrer Kleidung?

Ihr könnt euch denken, es ist Doro, an deren Tun und Gedanken wir eine kleine Weile teilhaben dürfen!

Trixie oder die WG - Teil 23

 

Kapitel 23 Besuch

 

Etwa eine halbe Stunde später kamen Antje und Karin aus dem Laden. Karin war wieder einmal bis auf einige Ketten nackt und Antje hatte sie so im Kofferraum ihres Wagens transportiert.

 

Als sie in die Wohnung kamen, sahen sie sofort Natalies Koffer, der noch in der Diele stand. Beate kam aus dem Wohnzimmer. „Hallo Ihr Beiden. Wie war euer Tag?“

 

Antje antwortete „Wie üblich. Und bei dir?“ Dabei zeigte sie auf den Koffer und sah Beate fragend an.

 

Viertes Mal

 

Während der Nacht träumte ich von weiteren Fesselspielen mit Tobias; mal fesselte er mich, mal ich ihn, und wir erfanden immer neue Varianten des gegenseitigen 'Quälens'. Noch im Aufwachen hatte ich Bilder im Kopf, die Tobias in netten Positionen zeigte, und ich beschloss das demnächst einmal auszuprobieren. Außerdem wollte ich noch ein paar Spielsachen kaufen, also machte ich mir eine Liste:

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin Teil 9

 

Bad Langensalza, 24.12.2015 16 Uhr 10

Irina ging behutsamer mit Jörg um. Vorsichtig streichelte sie mit ihren Händen über seinen Rücken, Po und Oberschenkel, ließ ihre Fingernägel über seine Haut streichen, die zuvor noch von der Peitsche misshandelt worden waren. Ihr künftiger Sklave hatte jetzt einen Vorgeschmack von dem bekommen, womit er künftig bei ihr zu rechnen hatte. 

Trixie oder die WG - Teil 22

 

Kapitel 22 Das Zahnrad

 

Obwohl Trixie ihr Rücken ziemlich weh tat, war das natürlich keine Entschuldigung, am folgenden Morgen etwa nicht zur Arbeit zu gehen. Beate hatte ihr aber am Morgen noch einmal den Rücken mit einer Salbe eingeschmiert und ihr eine Schmerztablette gegeben. Außerdem hatte sie Trixie noch eine weitere Tablette mitgegeben, die sie gegen Mittag einnehmen sollte.

 

Mein Schatz - 23 - Angst!

 

Alles wirkt etwas unwirklich, kalt! Ein Gerichtssaal, nicht so wie wir ihn kennen, oder doch? Vielleicht ist es die düstere Stimmung die sich hier verfestigt hat, die Richterin hat den Saal eben verlassen, sie wird gleich wieder erscheinen zur Urteilsverkündung. Ich bin unschuldig! Mir kann nichts geschehen! Ich will meine Hände bewegen, irgendwie geht es nicht?

Es ist ganz still in dem Saal, ich schaue zu meinem Anwalt. Er nickt mir gönnerhaft zu. Alles GUT! Komisch ich habe immer noch Angst.

Trixie oder die WG - Teil 21

 

Kapitel 21 Im Verlies

 

Dann kam die Herrin zu Trixie und führte sie zum Bett. Dort musste Trixie sich auf den Rücken legen, alle Viere weit von sich gestreckt. Der Herr und die Herrin holten sich aus einem der Schränke Seile und fesselten Trixie in dieser Position auf dem Bett. Die Herrin schob Trixie noch ein Kissen unter den Kopf und stieg selber auf das Bett. Sie kniete sich so über Trixie, dass ihre Scham direkt vor Trixies Mund lag und Trixie beginnen konnte, sie mit ihrer Zunge zu verwöhnen.

 

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin Teil 8

 

Bad Langensalza, 24.12.2015 12 Uhr 10

Jörg lenkte seine Limousine auf einen Gewerbeparkplatz, hielt vor einem Supermarkt und half seiner Freundin anschließend beim Aussteigen. Sie war  demonstrativ sitzen geblieben, was ihm in aller Deutlichkeit zeigte, dass sie viel über ihre künftige Rolle, ihm gegenüber, gelernt hatte. Sie schien jetzt einen Eigenantrieb zu haben, ihn dominieren zu wollen, ein Umstand, der ihm sehr gefiel. 

Kleine Anleitung für Femdon-Angänger(innen)

Dieser Text wurde von mir zu Umfragezwecken freigegeben!
Es ist offensichtliche KEINE Geschichte; nur ein Handblatt einer FemDom zur Handhabe eines MaleSub.

Nun die Frage: Stehen lassen oder entfernen?

LG Megs


 

Trixie oder die WG - Teil 20

 

Kapitel 20 Versteigert

 

Alle waren froh, als sie wieder zu Hause ankamen. Als Antje in die Tiefgarage fuhr, musste sie die anderen wecken. Immer noch erschöpft fuhren sie mit dem Aufzug nach oben und begaben sich in ihre Zimmer. Trixie duschte wieder zusammen mit Siggi und danach verbrachten sie einige Zeit gemeinsam in Siggis Bett.

 

Seiten