Femdom

Dominate Frau

Oh Käptn, mein Käptn! 2 - reif für die Insel

So saß ich frühmorgens und ungefrühstückt im Krähennest, und hatte die Schatzinsel erspäht.  

Die für den Ausguck zuständige Kommandantin hatte wohl gesehen, dass jemand oben ist, und also darauf verzichtet, den eingeplanten Matrosen den Mast hoch zu peitschen. Macht ja auch nur Arbeit.  

Wie alles begann

Wie alles begann.

 

Wie alles begann? „ Ganz harmlos“ würde ich sagen. Ich fand im Internet ein Paar sehr schöne Bilder von genadelten Menschen, eins davon gefiel mir so gut, das ich es per SMS einem Freund schickte.

Freund, trifft es zu wenig. Wir waren mal, ja was waren wir ??? War er in mich verliebt? Ich weiß nicht. Er sagte immer „ich liebe Dich, auf meine Art.“ Das sagt er sogar heute noch, ich weiß nur nicht was „auf seine Art“ heißt?

 

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin 34

Liebe Leser, 

bevor ich etwas Neues hier einstelle, einen kleinen Hinweis: 

Ich möchte euch für die Unterstützung beim Schreiben, euren Anregungen und Kritiken danken. Auch für das Kaufen meiner Bücher und die damit verbundenen Rezensionen. Habt ihr Anregungen für neue Geschichten, Wünsche oder Fragen, könnt ihr mir diese gerne per PN stellen. Natürlich würde ich mich aber auch über euren weiteren Support freuen.

Unter meinem Autorenpseudonym (Link in der nächsten Zeile) findet ihr meine bisher veröffentlichten Werke. 

Oh Käptn, mein Käptn!

Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön, denn da kann man die Matrosen in den Unterhosen sehn!  

Vielleicht lustig und schön für die etwa zwanzig Piratenkommandeurinnen auf einem großen, aber schnellen Segler Ende des 18. Jahrhunderts. Das war kein Handelsschiff, diese flotte Fregatte hatten sie der Marine Ihrer Majestät geklaut. Nicht so lustig für die rund 60 Matrosen, teils irgendwo shanghait, teils von überfallenen Schiffen entführt.  

Deck schrubben, Zwieback, Kiel holen, Stiefel lecken, an die Rah hängen, tagaus, tagein.  

Katzen 8

Kategorien: 

Ich erwachte auf einer Pritsche, so, wie ich zu der Siedlung der Katzenfrauen gekommen war.  

Eine Motelimbisstanke am Rand des Dschungels bildet die Grenze zur Welt. Der Betreiber, ein ziemlich alter Sack mit den Augen von Ian McKellen, nahm sich meiner an, während ich Sekhmet und Dawon verschwinden sah, wie um sich frisch zu machen.  

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin 33

Liebe Leser, 

bevor ich etwas Neues hier einstelle, einen kleinen Hinweis: 

Ich möchte euch für die Unterstützung beim Schreiben, euren Anregungen und Kritiken danken. Auch für das Kaufen meiner Bücher und die damit verbundenen Rezensionen. Habt ihr Anregungen für neue Geschichten, Wünsche oder Fragen, könnt ihr mir diese gerne per PN stellen. Natürlich würde ich mich aber auch über euren weiteren Support freuen.

Unter meinem Autorenpseudonym (Link in der nächsten Zeile) findet ihr meine bisher veröffentlichten Werke. 

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin 32

Liebe Leser, 

bevor ich etwas Neues hier einstelle, einen kleinen Hinweis: 

Ich möchte euch für die Unterstützung beim Schreiben, euren Anregungen und Kritiken danken. Auch für das Kaufen meiner Bücher und die damit verbundenen Rezensionen. Habt ihr Anregungen für neue Geschichten, Wünsche oder Fragen, könnt ihr mir diese gerne per PN stellen. Natürlich würde ich mich aber auch über euren weiteren Support freuen.

Unter meinem Autorenpseudonym (Link in der nächsten Zeile) findet ihr meine bisher veröffentlichten Werke. 

Seiten