Bondage

Die Geschichte eines Sklaven 2. Buch Kap. 20 - Käuflicher Sex

Aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, dass jegliches Kopieren dieser und weiterer Geschichten ohne Erlaubnis und Quellenangabe in Homepages, Foren, etc. eine Copyright-Verletzung darstellt!
20. Käuflicher Sex
 

Animal Planet: Die Reportage - Kapitel 20

Vorwort: Wie versprochen gleich der nächste Teil der Geschichte. Jetzt geht es für Conny noch mal richtig zur Sache. Viel Spaß beim Lesen! 
 
Blind Date
Die Augen halb geschlossen lag Conny auf ihrem Liegeplatz. Leicht genervt bewegte sie ihre Hüfte ein wenig vor und zurück, um das Stroh unter ihr in eine angenehmere Position zu rücken. Doch so sehr sie sich auch bemühte, einige der Halme stachen ihr noch immer unangenehm in die Haut.

Animal Planet: Die Reportage - Kapitel 19

Vorwort: Auch wenn es in den letzten Monaten keine Möglichkeit gab, die Texte hier zu veröffentlichen, ist die Geschichte von Conny inzwischen fertig geschrieben worden. In den nächsten Tagen werde ich daher die letzten Kapitel dieser Geschichte hier online stellen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!
 
Die Flucht
 

Hannahs besondere Vorliebe

Vorwort: Ich freue mich riesig, dass es diese Plattform wieder gibt. Vielen Dank an Megs, der diesen Austausch von Geschichten möglich macht!
Bei der folgenden Geschichte handelt es sich um eine Kurzgeschichte aus dem Leben des Charakters Hannah. Es gibt bereits zwei weitere Kurzgeschichten von ihr, allerdings sind sie nicht zusammenhängend und können daher auch problemlos einzeln gelesen werden. Ich wünsche viel Spaß!
 
Hannahs besondere Vorliebe
 

Das Sex Gang Menü

Kategorien: 

Alina war in dem Luxushotel das erste Mal und war sehr beeindruckt. Alles war sehr neumodisch, geschmackvoll und teuer eingerichtet. Nicht das sie nie in teuren Hotels abstieg, aber bisher noch nie in so einem schicken und doch sehr ansprechendem Haus. Sie tat natürlich so, als ob sie von allem nicht sonderlich beeindruckt wäre, sonst würde ja auffallen, dass sie bei weitem nicht so locker und cool war, wie sie den Anschein erwecken wollte. Und man sah es ihr wirklich nicht an.
 

Vertraust Du mir?

„Vertraust Du mir?“
Diese doch recht einfache Frage ließ mich kurz innehalten. Vertraute ich Ihr? Sicher, wir kannten uns und ich mochte Mel, aber die Situation hier war schon verrückt!
Dabei hatte der Tag so normal angefangen. Ich war nach einer ruhigen Nacht aufgestanden und hatte gefrühstückt. Meine kleine Wohnung mitten in der Stadt war mein Ein und Alles, liebevoll eingerichtet, und jeder, der mich besuchte, bestätigte mir das auch. Ich mochte Details.

Die Therapie

Ich blicke nachdenklich aus dem Fenster, beobachte das Eichhörnchen auf dem Baum unten im Garten und muss lächeln, als ich an das eine Wochenende vor 3 Monaten zurück denke...
Ich, Andrea.
Deine Sklavin, obwohl ich Dich noch nie gesehen habe. Gedankenverloren fährt meine Hand über meinen Nacken, das Tattoo mit meinem Strichcode und meiner Registriernummer ist von Haaren überdeckt, die über der Stelle nachgewachsen sind. Ich habe es mir vor ein paar Wochen stechen lassen.

Die Assistentin Teil 3

 
Es war Freitag…DER Freitag für mich, für meine kleine Sklavin Sabrina, für mich, für das Treffen bei uns zu Hause. Und ich war aufgeregt wie eine Schülerin beim ersten Date.
 
Die Woche war vergangen wie im Flug, und fast jeden Tag musste ich Nachmittags eine halbe Stunde länger machen als sonst, weil meine süße Sklavin und ich regelmäßig übereinander hergefallen sind…hätten wir frei gehabt, wären wir wahrscheinlich an Erschöpfung gestorben...

Frau Engel und Herr Kaufmann – 10

 
So liebe Leute,
jetzt haben wir schon 10 Kapitel, 41.865 Wörter, 20 Kommentare und im Durchschnitt eine Bewertung von 5.3 Sternchen. Wow! Ihr seid einfach unglaublich und tolle Leser! Das wollte ich einfach nochmal loswerden und wünsche euch jetzt ganz viel Spaß mit dem nächsten Kapitel!
Noch ein schönes Wochenede,
Euer Füchschen

 
 
Frau Engel und Herr Kaufmann – 10
 
*Alexandras POV*

Seiten