Züchtigung/Spanking

Mein Schatz 14 – Der Vertrag

 
Wenige Minuten vor 14:00 Uhr, selten hat man die Stationsschwester so vergnügt gesehen. Die Alte muss einen Geliebten haben, wird schon gemunkelt. Kleine Fehler lässt sie heute ohne große Standpauke durchgehen.
Selbst bei der Übergabe ist sie ausgeglichen und erwähnt nicht einmal den Patzer von Lernschwester Eva, die einen Patienten heute Morgen die Magentablette zusammen mit den anderen Präparaten gegeben hat, so dass sie nicht wirksam war.

Neue Schule, neue Freunde? 02

 
Hallo an alle!
Vielen lieben Dank erstmal, das ihr die Geschichte so gut aufgenommen habt. Ich hab mich sehr über die Kommentare gefreut. Hier gibt es jetzt den zweiten Teil und ich hoffe das er euch auch wieder Spaß bringt.
 
Aufgaben
 
Vor dem Spiegel stehend sah Zoe sich an, es war jetzt fast eine Woche her seit dem Ausflug in den Wald. Sie starrte auf die Nachricht auf ihrem Handydisplay und wusste nicht was sie davon halten sollte. Caleb hatte sich nie bei ihr gemeldet. Er hatte ihr auch nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt in der Schule.

Mein Schatz 13 - Ein verrückter Morgen

 
4:50 Uhr, Doro sitzt angezogen neben Joe am Frühstückstisch. Joe scheint heute etwas nervös zu sein, denn er spielt mit seiner Tasse. Während Doro gepflegt wirkt, ist er weder gewaschen noch rasiert, bekleidet ist er nur mit einer Unterhose. Etwas mehr als 1 Monat ist vergangen, seit Doro und Joe im Studio bei Katja waren.
Joe wird ab heute Doros Sklave sein, nicht gespielt, sondern wirklich!
Zum Einstand hat er von ihr eine Sklavenhose bekommen, danach hatten die beiden Verkehr. Das letzte Mal für 1 Jahr! Zumindest hat Doro das bestimmt.

Die Wohngemeinschaft

 
1
Emily wollte einfach nur noch ins Bett. Es war eine schöne Party gewesen, keine Frage. Doch sie war Müde, hatte vielleicht den einen oder anderen Drink zu viel gehabt. Die Jungs sagten oft, dass sie saufen konnte wie ein Kerl. Sie vertrug echt einiges und hatte schon so manchen Kerl unter den Tisch gesoffen. Doch auch sie hatte ihre Grenzen. Nachdem sie die Wohnung aufgeschlossen hatte, bemerkte sie dass bei Isabelle noch Licht brannte.
 Im Bruchteil einer Sekunde  öffnete sich Isabelles Zimmertür.
„Hi Isabelle so spät noch wach“. Fragte sie überrascht.

Mein Schatz - 12 - Das Gespräch geht weiter

 
Die Apothekerin der Uniklinik schaut die Stationsschwester verdutzt an: »Klar kannst du die privat von mir bekommen, ist ja nicht rezeptpflichtig, aber was willst du mit je einem Pack Kanülen von 21 G bis 18 G also grün, gelb, weiß und rot?«
Die Angesprochene lacht und meint scherzhaft: »Pst, nicht weitersagen, die brauch ich für ein Kunstwerk. Hier, 30 Euro, der Rest ist für dich!« Während Doro, die Apotheke verlässt, schüttelt die Apothekerin mehrmals den Kopf, für was braucht die sowas, Kanülen von 0,8 bis 1,2 mm!?

Das Gespräch geht weiter

Don't Judge Me 6

 
Die drei Tage bis Samstag waren die reinste Hölle. Richard, oder Mr. Arrogant wie ich ihn lieber wieder nannte, hatte es geschafft, dass ich an nichts anderes denken konnte als das nahende Wochenende. Er würde mich übers Knie legen…hatte er gesagt. Und er war einer der wenigen Menschen bei denen ich nicht eine Sekunde daran zweifelte, dass er halten würde was er versprach.

Mein Leben als 24/7 BDSM Sklavin Teil 13

 
Ich lebe als 24/7 BDSM Sklavin seit vielen Jahren bei meinem Meister. Er hat
mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Dafür bin ich für immer dankbar.
Ich habe von ihm die Aufgabe bekommen, sofern es meine normalen Aufgaben
zulassen, meine Geschichte aufzuschreiben und hier zu veröffentlichen.
Dabei handelt es sich nicht immer um erotische Vorgänge, sondern auch
um die Beschreibung von meinen Tagesabläufen und Ereignissen.

Don't Judge Me 5

 
Kapitel 5
Für Richard und Christina zu arbeiten war ganz anders als ich es mir zuerst vorgestellt hatte. Während meines ersten Besuchs hatte ich mich schon halbnackt in einem albernen schwarz-weißen Rüschenkostüm gesehen, wie ich mit einem überdimensionalen Staubwedel durchs Wohnzimmer tanzte.

Seiten