mehrteilige Geschichte

<p>Geschichten mit mehr als einem Teil</p>

Fernbeziehungen sind niemals Einfach Teil 3

Das Seil dass Sie in der Hand hält ist gute 8 Meter lang und besteht aus einer Art Seil-"Stoff", Ich kenne diesen Stoff bereits, dennoch weiß Ich nicht wie er heißt.
Er fühlt sich weich an und lässt sich ein paar gefühlte Millimeter dehnen. Insgesamt macht Er einen wirklich hochwertigen Eindruck.

Meine Geheimen Fantasien/Teil 1 Date mit Überraschung

Meine Geheimen Fantasien

Teil 1

Date mit Überraschung

 

Es war im Sommer letzten Jahres. Zu Hause lief fast nichts mehr und ich hatte das Bedürfnis mal wieder von einer Frau verführt zu werden. Also beschloss ich eine Anzeige in der Zeitung aufzugeben. Gesagt, getan, Computer angeworfen und die Anzeige Online aufgegeben.
Als ich schon nicht mehr mit einer Antwort gerechnet hatte, schrieb mich eine Frau an. "Hallo Darling, bin 20 Jahre alt und komme aus deiner Gegend. Stehe auf reifere, ältere Männer. Bitte melde dich. LG L"

Hingabe und Demut, Teil 5 "Das zweite Treffen"

Ich fahre los. Es ist immerhin fast eine Stunde Weg. Auf halbem Weg halte ich auf einem einsamen Waldparkplatz an. Ich steige aus und hole die Sachen aus dem Kofferraum. Ich öffne die Beifahrertür und lege meine Klamotten auf den Sitz. Ich zittere. ‚Was tust Du hier‘ denke ich bei mir. Trotzdem ziehe ich mir mein T-Shirt und meinen BH aus. Ich stehe mit nacktem Oberkörper auf einem Parkplatz und habe das Gefühl, dass mein Gesicht rot wird. Sofort nehme ich die Bluse und ziehe sie über. Dann schlüpfe ich aus meinen Schuhen und stelle mich auf sie. Ich ziehe meine Socken aus.

Fernbeziehungen sind niemals Einfach Teil 2

"Wie lang ist Sie schon weg? Hat Sie mich vergessen?", diese Gedanken wiederholen sich in meinem Kopf immer wieder, während Ich auf Sie warte.
Es müssen bestimmt schon 20 Minuten sein.. Zumindest hat mich mein Zeitgefühl verlassen und mein Poloch fängt langsam an Weh zutun.
Fünfzehn Minuten sagte Sie, solange sollte Ich brauchen bis Ich mich wieder an den kleinen Plug gewöhnt habe. Mittlerweile glaube Ich nicht mehr, dass es nur fünfzehn Minuten sind.

Mein Schatz - 36 - Das Kartenspiel

Ein Badezimmer, mit Dusche, die Spiegel sind beschlagen! Aus der Dusche dringen Töne der Lust! Der Duschvorhang lässt nur ahnen, was dahinter geschieht. Sowohl Stöhnen, als die Silhouette, die sich abbildet deuten auf eine Frau hin, anscheinend vergnügt sie sich allein! Jetzt wird der Fluss des Wassers stärker, übertönt die Geräusche der Frau! Der Dampf in dem kleinen Zimmer verstärkt sich. Gerade noch erkennen wir eine Reisetasche, Damenwäsche liegt daneben auf dem Boden.

Die Verwandlung Kapitel 9. Orientalismus oder Bömmel goes Ägypten

Wie jede Woche ist Oktavia auf dem Weg zu Bömmel. Sie klingelt an der Haustür, steigt die Treppen hoch in den dritten Stock und betritt die Wohnung. Bömmel sitzt in seinem Sessel. Vor dem Sessel steht ein kleiner arabischer Schemel aus Holz und Leder, auf dem ein Hundedildo mit Saugnapf steht. Der Hundedildo hat an der Basis noch einen Schwellkörper. Es bedarf keiner großen Phantasie, wie das Vokabelabfragen heute vonstatten gehen wird. „O" fällt auf, dass Bömmel die Bilder an der Wand ausgetauscht hat.

Fernbeziehungen sind niemals einfach. (Teil 1)

Bereits in der Mittagspause erhalte ich Nachrichten von Madeline, meiner Freundin, mit der Ich seit 3 Jahren eine Fernbeziehung führe.

Sie schreibt mir, dass Sie im Zug sitzt und er in ein paar Minuten losfährt.

„So gegen 19 Uhr sollte ich bei Dir am Bahnhof ankommen <3“, schreibt Sie und zaubert mir ein Grinsen in mein Gesicht.

„So ein Mist, noch über 4 Stunden…“, murmele Ich vor mir hin als ich auf die Uhr schaue.

 14:31 zeigt Sie an.

Immer diese Vorfreude, aber man sieht sich ja auch so selten, wenn wir Glück

Zur Domina gemacht 2 Teil 2

Liebe Leser, 

bevor ich den Teil 2 dieser Geschichte hier einstelle, einen kleinen Hinweis: 

Diese Geschichte wurde bereits auf Amazon unter meinem Pseudonym Madame Mala veröffentlicht. Da ich mich dem Forum hier sehr verbunden fühle, möchte ich auch hier meine Geschichten in ihrer Gesamtheit veröffentlicht sehen. Einige von Euch haben mich schon unterstützt und sogar die E-Books gekauft, für den Support und die Hilfe bin ich euch sehr dankbar. Natürlich würde ich mich über weitere Unterstützung, vor allem durch Rezensionen eurerseits freuen. 

Seiten