24/7

Das Resort Kapitel 28

 

Kapitel 28

Am Abend fuhr er wieder zu Irina.  Als er ins Wohnzimmer kam, sah er, dass Irina Doris in einen Käfig gesteckt hatte, der von der Decke hing. Der Käfig war winzig und Doris‘ Beine steckten an der Seite durch das Eisengitter und hingen herab. Hubert bemerkte einige frische Striemen an Doris‘ Rücken, aber er sah, dass diese nicht sehr stark waren. Offenbar hatte Irina sich bei ihrer Behandlung zurückgehalten. Doris‘ Hände waren mit Handschellen am Käfig gefesselt und sie trug eine Lederhaube über dem Kopf, die nur zwei kleine Löcher an der Nase aufwies.

Christopher und Ich - Kapitel 41

Liebe Leser,

 

ich bin auferstanden von den Internettoten und entschuldige mich abermals für das lange Warten und dass ich euch jetzt mit so einem Monsterkapitel erschlage. Sagen wir mal so: Ich wollte eigentlich eine bestimmte Szene aus der Vergangenheit erzählen – und es ist eskaliert. Manchmal machen sich Protagonisten einfach selbstständig.

 

Das Resort Kapitel 26

 

Kapitel 26

Am nächsten Morgen durften die Sklavinnen endlich ihre Keuschheitsgürtel ausziehen. Dann ging es für die Sklavinnen erst auf den Morgenlauf und danach wieder zu den Feldern, die gepflügt werden mussten. Auch Aufseher Michael und die Capo Daniela waren schon seit dem Morgenlauf bei der Gruppe.

Das Resort Kapitel 25

 

Kapitel 25

Zwei Tage später, die Sklavinnen hatten die ganze Zeit die Keuschheitsgürtel nicht ausziehen dürfen, gab es morgens eine Überraschung. Nach dem Frühstück warteten die Sklavinnen auf Hubert, der den Morgenlauf anführen sollte. Diesmal kam er aber nicht alleine, sondern war in Begleitung eines weiteren Aufsehers und einer Capo. Beide waren den Sklavinnen unbekannt.

Mein Schatz - 25 - Zuhause?

 

Das kleine Cabriolet hält an einem Fußgängerüberweg, mehrere Passanten huschen vorbei auf die andere Straßenseite, plötzlich bleibt eine junge Frau, die einen Kinderwagen schiebt stehen. Sie zeigt auf den Beifahrer, während sie zu ihrem Begleiter, einen etwa 24-jährigen Mann mit kurzen Hosen und blauen Muskel-Shirt, zuruft: »Schau mal Erich, der hat eine Maske auf ohne Augen, ob der blind ist?«

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin Teil 10

 

Bad Langensalza, 27.12.2015 16 Uhr 10

Kai hatte sich über das BDSM-Thema nie viele Gedanken gemacht. Natürlich hatte er bisher einiges davon gesehen und gehört, seit dem er für den Verein tätig war. Die Frauen sahen ausnahmslos geil aus, aber ihre Männer wirkten unter ihren strengen Händen meist weniger glücklich auf ihn. Hatte er sich selbst schon mal in so eine Situation hineingefühlt? Ja! Natürlich! Das bringt doch diese ganze Materie automatisch mit sich. 

„Na ja, ein wenig vielleicht? Ich habe es mir vorgestellt, aber nie mehr.“

Das Resort Kapitel 24

Kapitel 24

Am nächsten Morgen endete der Morgenlauf wieder einmal bei der Folterkammer. Die Sklavinnen waren nicht gerade glücklich darüber, aber sie hatten keine Möglichkeit, sich dagegen zu wehren. Sie wussten, wenn sie es versuchten, würden die Capos mit den Peitschen auf sie einschlagen.

Das Resort Kapitel 23

 

Kapitel 23

Am nächsten Morgen kam Hubert kurz bevor die erste Tour des Frachtbootes starten sollte zum Anleger. Er erkundigte sich, wie die Nacht verlaufen war und war erfreut, dass es keinerlei Probleme gegeben hatte. Die Sklavinnen hatten zwar auf den Rudern nicht sehr gut schlafen können, aber die Müdigkeit hatte doch irgendwann gesiegt.

Seiten