24/7

Chile Kapitel 13

 

Kapitel 13

Eva kam nach einer guten Stunde in den Bungalow zu Gwen. Diese hatte sich auf der Terrasse zusammengekrümmt auf einen Liegestuhl gelegt und hoffte, dass der Schmerz bald nachließ.

„Bist du jetzt sauer“, wollte Eva wissen.

„Nein. Naja, vielleicht ein bisschen. 25 Peitschenhiebe sind nicht grade leicht zu ertragen“, meinte Gwen.

„Das kann ich mir gut vorstellen“, sagte Eva. „Aber siehst du ein, dass du eine Strafe verdient hast?“

Der Dickkopf

Der Dickkopf

Es ist frustrierend, nichts läuft mehr in unserer Ehe. Klar jeden Samstag landen wir im Bett. Erregend, von wegen alles ist dämlich. Locky strengt sich nicht mehr an, er hat mich ja erobert.

Nach dem wir lange zusammengelebt haben, steht unsere Beziehung fast vor dem aus! Mittags um 12 essen, die ewigen Diskussionen, die vielen Kleinigkeiten, die einem stören.

Chile Kapitel 12

Kapitel 12

Die drei Sklavinnen liefen zuerst ein Stück über einen Feldweg. Aber dann rief Kira den Zwillingen zu, dass sie besser über die Felder laufen sollten, damit sie nicht so leicht zu fangen sein. Das Laufen mit den schweren Ketten war extrem kraftzehrend. Bald kamen sie an einen Zaun, über den sie klettern mussten.

Mein Schatz - 39 Warum ich? - Epilog / Ende

Warum ich?

Das abgedunkelte Licht reicht kaum, um den Raum auszuleuchten. Die Wände sind schwarz gestrichen, leise hört man im Hintergrund Musik. In der Mitte des Raumes scheint eine lebensgroße Puppe zu hängen, komisch, die Arme sind gespreizt, genau wie die Beine. Es ist die Nachbildung eines männlichen Körpers. Halt! Es ist doch keine Puppe, sie bewegt sich, zuckt zusammen, als ein lederner Riemen ihre Beine streift. Es ist ein Mann!

Der Mann kann das Flüstern seiner beiden Puppenspielerinnen nicht hören, es ist zu leise…

Mein Schatz - 38 Ein ganz normaler Tag

Ein ganz normaler Tag

Langsam gewöhne ich mich an mein neues Leben, während Joe mich bedient und sein bestes als Sklave gibt. Trotzdem, dass ich seit neustem Sport und Kampfsport mache, scheine ich etwas Gewicht zuzulegen. Erstaunlicherweise vergrößert sich dabei mein Busen? Wäre meine Periode nicht gewesen würde ich sagen ich bin schwanger, aber so, scheint es eine Folge der geänderten Lebensumstände zu sein.

Es ist jetzt schon wieder fast ein Monat her, seit dem Studiobesuch mit Bruno, ich habe auch schon einen neuen Termin mit ihm.

Chile Kapitel 9

Kapitel 9

Der Heli setzte die drei Frauen am späten Nachmittag auf der Hazienda ab. Nachdem sie gelandet waren, stieg der Pilot aus und ging zum Laderaum, von wo er mehrere Eisenplatten hervorholte und diese am Rande der Landemarkierung ablegte. Offenbar waren die ziemlich schwer, weil er jede Platte einzeln auslud.

Barbara und ihre Freundinnen Kapitel 6

Kapitel 6

Sie fuhren die Küstenstraße entlang nach Norden in Richtung Esbjerg und waren bald wieder in Dänemark. Während der Fahrt besprachen die Drei, was sie am Abend machen wollten. Plötzlich rief Anja laut „Moni, kannst du bitte mal umdrehen, ich habe da etwas gesehen!“

Barbara erschrak bei Anjas Aufschrei aber Moni blieb ganz ruhig. Sie fuhr rechts an den Straßenrand und ließ zunächst einige Wagen, die hinter ihnen fuhren, vorbei. Dann wendete sie und fuhr in die Gegenrichtung. Erst jetzt fragte sie, was Anja denn gesehen hatte.

Seiten