24/7

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin Teil 6

 

 

Erfurt, 21.08.2016 16 Uhr 30

„Gitta?“

Mandy steckte ihren Kopf durch die Bürotür und blickte zu der Vereinsleiterin hinüber, die gerade dabei war ihrem Ehesklave eine Tremse in den Mund zu pressen. Sie ging dabei nicht gerade zärtlich vor, ließ eine derbe Gerte an ihrem linken Handgelenk herunterhängen, die mit einer Schlaufe am oberen Ende mit ihm verbunden war. Sie hatte den glatzköpfigen, sportlichen Mann damit geprügelt, deutlich sah man frische Schlagmale an Oberarmen, Bauch und Schultern. 

Das Resort Kapitel 16

 

Kapitel 16

Vier Tage nachdem Null gebrandmarkt worden war, baute Hubert in der Mittagspause seinen Laptop vor den Sklavinnen auf und sie mussten sich vor dem Laptop hinknien. Auch Tina und Gina mussten sich zu ihnen gesellen und gemeinsam mussten sie sich einen Film ansehen.

Mein Schatz - 21 - Der Straftag

 

Die beiden kommen aus dem Büro, "Dezernat 2 - Abteilung 2.1 - Personalabteilung" steht in römischen Lettern auf dem Hinweisschild, kaum ist die Tür geschlossen, macht die Dame in ihrem Business Kostüm einen Luftsprung, dann dreht sie sich um und gibt ihrem Begleiter, der einen hellen Sommeranzug trägt. einen langen innigen Kuss. »Das hast du gut gemacht Schatz, ich bin stolz auf dich!« Hören wir sie geraden noch schwärmen, bevor sie die Treppe hinuntergehen.

Das Ressort Kapitel 14 + 15

Kapitel 14

Während Gina Null zum Empfang brachte, trafen sich der Herzspezialist, der Doris operiert hatte, und der Resortleiter im Restaurant des Resorts zum Essen. Der Herzspezialist erklärte, dass die Operation vollkommen problemlos abgelaufen sei. Er sagte aber auch zu, dass er sich in den nächsten Tagen noch weiter um Doris kümmern wollte. Er würde auch der Ärztin Anweisungen hinterlassen, wie sie in der Folgezeit zu behandeln sei. Zuletzt fragte er den Resortleiter, wie es denn um seinen Sonderwunsch stände.

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin Teil 4

 

Weimar, 20.08.2016, 15 Uhr 30

Fünf Stunden Fahrt! Reisinger blies seine Wangen auf. Dieser Fall zehrte wirklich an seinen Kräften. Auch Schmied zeigte deutliche Anzeichen, seiner Erschöpfung. Wie viel hatte sie geschlafen in den letzten Tagen? Viele Stunden kamen da nicht zusammen. 

Das Ressort Kapitel 12 + 13

 

Kapitel 12

Am nächsten Tag fiel der übliche Morgenlauf aus. Stattdessen führten die Capo sie sofort zu dem Rudersimulator und ketteten sie dort an. Hubert kam dazu, als sie bereits fertig angekettet waren. Er kontrollierte kurz, ob alles ordnungsgemäß geschehen war, dann ließ er sie mit dem Rudern anfangen.

Das Resort Kapitel 11

 

Kapitel 11

Der nächste Tag brachte wieder das übliche Training, aber da die Capos sich abwechselnd auf Null konzentrierten, blieb weniger Schinderei für die andern übrig. Null brach auch nach ein paar Stunden zusammen. Diesmal rief Hubert nicht nach der Ärztin. Stattdessen musste Gina ihr Ohrfeigen verpassen, bis sie wieder wach wurde, dann wurde sie sofort wieder angetrieben. Abends war ihr ganzer Körper grün und blau. Als Ellen sah, wie Null aussah, flüsterte sie Gina zu „Es reicht. Behandelt uns alle gleich. Bitte.“

Seiten