Bisexuell

BIER Teil 7: HOUSTON

Kategorien: 

 

Am naechsten morgen hat Anette eine Tasche mit kleidern dabei. Sie hofft, dass sie dem Maedchen gefallen. Sie beschlieest, die beiden nicht zu stoeren und ruft Dragan an.

Dragan ist konzertveranstalter. Konzerte in der Stadthalle, doch auch mal ein Open air im Roechlingstadion oder am see. Die getraenke fuer die veranstaltungen bezieht er von der Landbrauerei. Vor allem ist er Kroate und hat beziehungen.

"Dragan, wir haben hier eine junge frau. Leider ohne Papiere oder Identitaet. Kannst du was organisieren?"

Ange noir

ACHTUNG: VOELLIG UNEROTISCH. NUR BOESE! Episodengeschichte.

 

Hallo liebe LeserInnen!

Bevor ihr ins Bettchen geht, wird euch die voellig unartige, ungezogene Juliet eine kleine Boesen8geschichte erzaehlen. Ich vergass, dass ich offenbar auch unappetitlich bin, denn bisher wurde ich noch nicht von einem wilden Tier gefressen.

11.11. oder fünfte Jahreszeit

 

Waschen, legen tönen, föhnen,

bei Damen, Herren, deren Söhnen.

Manchmal auch Intimfrisuren,

für Ladies oder Hobbyhuren.

Auf Wunsch mach ich es auch mit Wachs.

Die Pflaume schimmert dann wie Lachs.

 

Ich würd gerne daran lecken.

Doch dann gibts den Weidenstecken

Öffentlich

 

Freitag 19:30 Uhr auf dem P&M Parkplatz an der A7!
Ihr parkt auf dem hintersten Parkplatz links!
Sklavensäue, ihr wisst,  wie ich euch erwarte:
Kurzer enger Rock und durchsichtige Bluse, High-Heels, Halsband und streng abgebundene Titten für die Analhure und einen Schäkel um die Eier und einen ordentlichen Plug für den Schwanzlutscher.
Vergesst den Rohrstock und die Leine nicht!

Euer Herr und Gebieter

Frau Engel und Herr Kaufmann – 12

 

*Alexandras POV*

 

“Würstchen?”, fragte Christian  und lächelte sein zuvorkommendstes Lächeln, das in diesem Moment so falsch wirkte, wie die Schlage im Garten Eden. Finster starrte ich ihn an; fühlte mich verarscht. Erstens, weil er mich jetzt fragte, obwohl er doch sonst alles zu entscheiden schien und zweitens – wie sollte ich denn so essen!?

Seiten