Kurzgeschichte

Der Kostümabend

Kategorien: 

 
Vorwort: Nach einer wahren Geschichte! 
 
Teil 1: Die Einladung
 
"Lucie, bist du bald mal fertig? Die Party hat um 10 Uhr angefangen. Wir müssen los!" Wie um die Worte zu unterstreichen klopfte Julia mit den Fingerknöcheln wiederholt gegen das Innere des Türrahmens.
"Jaja, gleich. Jetzt mach doch nicht so einen Stress. Es ist noch nicht mal 11 Uhr! Als ob es einen Unterschied macht, wenn wir ein paar Minuten später kommen", erwiderte Lucie und warf ihrer Freundin einen kurzen, leicht genervten Blick zu.

Zwischen den Stühlen der sexuellen Orientierung und tiefen Abgründen

 
Ansich habe ich mich immer als ganz normaler heterosexueller Junge gesehen, aber dem war wohl doch nicht ganz so. Aber naja von Anfang an. Ich bin Felix und mittlerweile 20 Jahre alt. Seit 3 Jahren bin ich mit meiner Freundin zusammen, genauer gesagt bis vor 3 Wochen, und konnte da auch eigentlich nicht Schlechtes drüber sagen. Sie sah echt gut aus und der Sex war eben Standard, abundan auch etwas härter aber nichts besonderes. Ich selber kannte auch nichts anderes und habe mir da nie Gedanken gemacht.
 

Der Park

Kategorien: 

 
Hallo mein Name ist Tanja. Ich bin 29 Jahre alt. Ich bin 1.64m groß und wiege 52 kg .Ich habe langes blondes Haar. Körbchengröße 80 d .
Ich bin sportlich mit einer wunderbaren Taille und auch so generell schön anzuschauen. Meine Augenfarbe ist blau.
Die Schuhgröße ist 36 bis 38 genau wie meine Kleidergröße. Kommt aber immer auf den Schnitt an.

Weihnachten 2017

Kategorien: 

„Hau endlich ab“, schreie ich lautlos hinaus durch das geschlossene Fenster. Der Blick leer in die Ferne gerichtet, selbst voller Wut auf Alles und Jeden. Ich kann nicht anders. Die einzige Hilfe gegen Erinnerungen und das ewige Mitleid Bekannter und Unbekannter. Mein Schweigen liegt gefühlt jenseits der 200 Dezibel und vertreibt meinen Besuch mit beschämtem und hilflosem Gesichtsausdruck. „Lasst mich endlich in Ruhe“, flehe ich in das triste vorweihnachtliche Grau. Das Klappen der Tür verschafft mir Erleichterung – endlich allein.

Juristenpack- die vergessene politisch inkorrekte Welt

Kategorien: 

Immer diese Hetzerei!
Geschäftstermine, Interviewtermine, Abgabetermine, Privattermine, Wochenend-Termine, Arzttermine, Familientermine, Sporttermine- ich könnte jetzt ewig so weiter machen…
Ich weiss, ich bin mal wieder viel zu spät dran, aber ich habe einfach zu viele Termine…
Glücklicher Weise gibt es am Anfang eines stressigen Tages doch noch ein paar Unternehmen, die uns entscheidend entschleunigen, wie zum Beispiel die SBB mit dem eben veranstalteten spektakulären Feuerwerk im Kabelkanal…

Fetzen

Mit einem halb zufriedenen, halb schwermütigen Seufzen bedenke ich ihren neben mir ausgestreckten Körper und muss mich mit aller Kraft davon abhalten, sie zu berühren. Unvermittelt kommt mir der Rammstein-Titel in den Sinn: Weißes Fleisch. Womöglich lag der Textschreiber genau so da wie ich. Eine schlafende Frau neben sich, deren Leib sich wie eine satte Katze in die Kissen schmiegte, die Haut von einem dünnen Schweißfilm bedeckt, den ich zu verantworten habe.

Erwartungshaltung und so ...

Kategorien: 

Manchmal sind da diese Abende, da fühlst du dich einsam oder kaputt oder taub. Dein Tag war scheiße. Jemand hat dich in den Arsch gefickt. Nicht wortwörtlich. Aber da war jemand, der meinte, du hast deine Arbeit nicht richtig gemacht, du hast nicht geliefert. Dein Chef hat dich dumm von der Seite angeschaut, weil die blöde Schlampe aus der oberen Abteilung irgendwas gefaselt hat, dass es hier und da nicht passt, und überhaupt – du bist unfähig. An diesen Abenden fühlst du dich wie der kleinste gemeinsame Nenner.

Seiten