Vorführung

Planung der Entjunferung

Karl kam zu ihr und fragte leise: „Alles okay, Kleines?“

„Ja, Herr“, stöhnte sie.

„Du wirst uns gleich alle Vorschläge zu deiner Entjungferung laut und deutlich vorlesen. Da freue ich mich schon drauf“, sagte er und ließ Leonie ein paar Schluck Wasser aus einem Becher trinken.

Ausweglos - Teil 13 - Hochleistung im Hirn und zwischen den Fickstelzen

Erleichtert registrierte Anja auf dem großen Wandscreen, wie sich der rote Punkt ins Parkhaus des Frankfurter Flughafens bewegte. Wenig später nahm der Wagen wieder Fahrt auf, fädelte sich auf der A5 in Richtung Süden ein und bog schließlich in Darmstadt auf die B26 in Richtung Dieburg. Sie würde nicht die ganze Fahrt am Bildschirm verfolgen, sie wollte nur sichergehen, dass der „Transport“ wie geplant vonstattenging.

Agentur zur Vermittlung einer Eheherrin 22

 

Bad Langensalza, Haus der Zimers, 27.08.2016 10 Uhr 30

Jörg hastete die Treppe hoch, welche zur Tür seines kleinen Hauses führte. War etwas passiert? Er konnte sich einfach keinen Reim auf Irenas Befehl machen, sofort zu ihr zu kommen. 

Natürlich hatte es Verwunderung bei seinen Kollegen ausgelöst, als er sich so plötzlich wegen Kopfschmerzen bei ihnen entschuldigte. Es kam sonst nicht vor, dass er vor Feierabend seinen Arbeitsplatz verließ, jetzt als Abteilungsleiter, gleich zweimal nicht. 

Conversation civilisée

Conversation Civilisée

[Eine weitere kleinere Fingerübung von einer Kurzgeschichte, während meiner Arbeit an Anna. Sie hat die gleichen Hauptfiguren wie Revanche. Man kann die Geschichten unabhängig voneinander lesen, von daher der Tag "Kurzgeschichte".] 

 

Hingabe und Demut, Teil 3 Das erste Treffen

Es kam wie es kommen musste, er lud mich ein, ihn zu treffen. Es sollte endlich passieren. Unser erstes Date! „Date“ denke ich bei mir, „hört sich komisch an!“ Wir waren uns einig und sicher, dass Alles von der Chemie, vom Vertrauen abhing! Ich wusste aber auch, dass es sich sicherlich schnell, in die eine oder andere Richtung entwickeln würde.

 

Revanche

Revanche

 

Aufmerksam betrachtete er die junge Frau, wie sie so aufrecht auf ihrem Stuhl saß. Sie sah stolz aus, fast wie eine Königin – mindestens aber wie eine Prinzessin. Nicht viele Frauen können das, wenn sie nackt sind. Sie denken dann an irgendwelche echten oder eingebildeten Makel ihres Körpers, versuchen ihn zu verstecken oder zu überspielen. Aber diese Frau hier vor ihm, die war mit sich im Reinen. Diese Frau war stark. Das machte ihn nervös.

Das Kunstwerk

Hatte sich Melanie richtig entschieden? Immer wieder kreisten ihre Gedanke um die vielen Fragen, die sie hatte beantworten müssen. Liebst du Analsex? Bist du lesbisch veranlagt? Hattest du schon Sex mit mehreren Männern? 122 intime Fragen zu ihrem Sexualleben. Aber sie wollte es so und hat alle Fragen beantwortet. Und nun war sie hier.

 

Die liebe Nachbarschaft Teil 3

Wir waren fertig! Anders konnte man es nicht sagen. Natürlich waren die ganze Zeit in der wir von den vier Typen benutzt worden waren unsere Nachbarn mit ihrer Kamera dabei. Was sollten wir machen, wir waren vollständig in der Hand unserer Nachbarn. Irgendwie resignierten wir und harrten der Dinge die kommen würden, und natürlich kamen selbige.

Seiten