Fetisch

LLL - Leder, Lack, Latex; Füße, Haare, usw.

Katrin S. - Teil 6

 

Vorwort
Liebe Gemeinde,
Dieser Teil schließt nicht direkt an Teil 5 an. Wer wissen möchte, was Katrin zwischen diesen beiden Teilen erlebt hat, kann dies in den Teilen 19-23 der Geschichte "Versklavkt Verliehen Verschenkt" nachlesen.
Master Steve

Die Assistentin Teil 2

 
 
Ich war den ganzen Nachmittag nicht mehr zu gebrauchen. Meine kleine Sabrina auch nicht. Gott, sie war so süß! Ständig tiefrot hat sie die ganze Zeit an ihrem Rock herumgezupft, als ob jeder sehen kann dass sie keinen Slip mehr trug!
 
Nach einer Stunde habe ich ihr für den restlichen Tag frei gegeben und sie hat sich mit einem "Danke Frau Reusch....für alles!" verabschiedet.

Die Assistentin Teil 1

 
..."Sabrina, haben Sie kurz Zeit für mich?" rufe ich ins Nachbarbüro.
"Klar, Frau Reusch, was gibt es denn?" Sie eilt ins Büro, ist noch ein wenig außer Atem weil sie in ihrem Zimmer Aktenberge sortiert hat...
Sie sieht süß aus, ein wenig zerzaust, und nähert sich meinem Schreibtisch.
 
"Ich habe hier noch einen Stapel Akten für ihr Büro, den können Sie gleich mitnehmen und einsortieren. Dann müssen Sie die Ordner nicht so oft aus den Regalen kramen"

Angel of Submission

Es war im Jahr 2005, als in das Alte Reihenhaus gegenüber des Geschäftes für Motorradbekleidung und Lederwaren eine Familie mit ihrer Tochter einzog. Sehr interessiert sah Mel, die Geschäftsführerin aus ihrem Bürofenster im 1. Stock des Geschäftes und beobachtete das Treiben auf der gegenüberliegenden Straßenseite.
Sie legte ihren Stift beiseite, lehnte sich in ihrem Bürosessel zurück und schaute der Familie zu.

Brief einer Tochter

 
Eine kleine, böse Satire zum Wochenbeginn. Ja, nicht alle Kinder sind so lieb, wie wir es waren ...
Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht. Der Autor behält sich alle Rechte vor. Öffentliche Weiterverbreitung des Textes - auch in Auszügen - außer in vom Autor veranlassten oder genehmigten Fällen ist hiermit ausdrücklich untersagt. Dies gilt insbesondere auch für Veröffentlichungen im World Wide Web, in Printmedien und in Form nicht autorisierter Postings im Usenet. Die Speicherung des vom Autor geposteten Textes zur rein privaten Nutzung ist zulässig.

Seiten