Anal

Analsex

Bewerbungsgespräch (Teil 2 von 2)

 

„Mmmhhh!“, war alles, was Stephanie noch durch den Knebel herausbrachte.

Freya betrachtete sie vom Kopfende des Tisches. Sie fragte: „Viel besser, oder? Denkst du, du hast jetzt fünf Minuten für die Materialprüfung?“

„Nnmmmhh!!“

„Ich lasse dich solange hier drinnen und trinke einen Kaffee. Du hast dann deine Ruhe und kannst dich mit der Aufgabe vertraut machen.“

„Mmmhhh!“

„Fünf Minuten. Dann bin ich wieder hier.“

Christopher und Ich - Kapitel 41

Liebe Leser,

 

ich bin auferstanden von den Internettoten und entschuldige mich abermals für das lange Warten und dass ich euch jetzt mit so einem Monsterkapitel erschlage. Sagen wir mal so: Ich wollte eigentlich eine bestimmte Szene aus der Vergangenheit erzählen – und es ist eskaliert. Manchmal machen sich Protagonisten einfach selbstständig.

 

Wie allles begann...

 

Der Zweite Weltkrieg war vorbei, meine Familie gehörte zu den großen Kriegsverlierern. Ob meine Vorfahren nun Kriegsverbrecher waren oder Patrioten muss die Geschichte entscheiden. Jedenfalls würden alle "entnazifiziert", bei keinem meiner Vorfahren wurde schuldhaftes Verhalten konstatiert. Und meine Großmutter trug ihr Mutterkreuz ohnehin nur zu Hause, unter uns...

 

Kleine Anleitung für Femdon-Angänger(innen)

Dieser Text wurde von mir zu Umfragezwecken freigegeben!
Es ist offensichtliche KEINE Geschichte; nur ein Handblatt einer FemDom zur Handhabe eines MaleSub.

Nun die Frage: Stehen lassen oder entfernen?

LG Megs


 

Jan(a)

 

Jan hatte nun schon zwei Tage nichts von seiner Herrin gehört. Herrin das klang so blöd, viel zu klischeehaft für seinen Geschmack. Doch Kimberly wollte es so, zumindest wenn sie eine Session hatten und genau das war auch die letzte Situation bei der er sie gesehen hatte.

Nur noch fünf Minuten

 

Hey ihr Lieben, hier mal wieder eine neue Geschichte von mir, hoffe sie gefällt euch. Kritik und Verbersserungsvorschläge ist natürlich gerne gesehen ^-^ sämtliche Rechtschreibfehler sind natürlich entweder vollkommen beabsichtigt oder nur eine Schludrigkeit des Lektors, Eule ^-^

 

Lara seufzte laut auf und sah erneut ungeduldig auf ihr Handy, um mal wieder die Uhrzeit zu checken. "Janaaaaa, wie lange dauert das denn noch? Ich wollte schon zu Lennart bevor die Party vorbei ist....."

Seiten