Deine Meinung

Als angemeldetes Mitglied kannst du zu jeder Geschichte Deinen Kommentar abgeben. Aber was hältst du von bdsm-bibliothek.com?

Welche Funktion gefällt dir, wie oft besuchst du bdsm-bibliothek.com, wie hast du her gefunden? Bist du Leser oder schreibst du auch? Liest du nur die neuen Geschichten oder stöberst du auch im Archiv? Schreib einfach einen Kommentar zur Seite und laß Betreiber und andere Leser wissen, was deine Meinung ist.

Wünsche nach neuen Funktionen oder Informationen zu Fehlern und Fehlfunktionen sende bitte über das Kontaktformular. Danke.

 

<<< Zum letzten Kommentar

Kommentare

Bild des Benutzers Tamara

Danke schön! Dann werde ich mal neu sammeln gehen!

Bild des Benutzers Tamara

Mahlzeit,

ich bin im eigentlich soweit rund um zufrieden. Nur heute hab ich leider festgestellt das meine Lesezeichen alle verschwunden sind, geht es nur mir so oder auch anderen? *grmlt leise vor sich hin*

Lieben Gruß

Tamy

Bild des Benutzers alex_30

Denke das hast du einen guten punkt angrsprochen sena. Manche verwechseln hier motivierende kommentare mit abstrafen.
Ich würde es besser finden wenn die kommentare wie in der vergangenheit zumindest sachlich bleiben würden (einige sind wurklich unterste schublade).

Letztendlich noch einlob an den admin, gerade wie er mit dem herren de sade umgegangen ist hat meine vollste hochachtung.

Bild des Benutzers senalex

würde ich mir wünschen. Der Umgangston ist zum Teil echt mies geworden. Wäre schön das die Leute die so stark voneinander abhängen wie Autoren und Leser, mehr Respekt für einander aufwenden würden und  die Basher nicht ständig aus ihrer virtuellen Anonymität heraus die Klugscheißnummer abziehen. 
Das war vor einigen Monaten noch anders, ich kapier nicht warum sich das so schnell geändert hat. 

 

Gruß Sena

Bild des Benutzers Salomé - † 2016

Schön, dass du den Thread hier geöffnet hast, um das unabhängig von einer bestimmten Geschichte zu diskutieren. Ich finde die Kommentarfunktion etwas ganz Faszinierendes. Ich selber warte jedesmal geradezu süchtig auf die ersten Kommentare und ich mag es auch, wenn sich daraus Diskussionen entwickeln. Ich weiss nicht recht, inwiefern der liebe Admin das lieber kürzer hätte, er hat sich zumindest in der letzten Zeit nicht direkt dazu geäussert, neigt aber manchmal zu Unmutsbekundungen, wenn ein bestimmtes Thema zu breit ausgewalzt wird.

Kommentare können verletzen, keine Frage. Man ist verwundbar, wenn man etwas preisgegeben hat, von dem man, zumindest wenn man es ernst gemeint hat, ja auch hofft, dass es "geliebt" wird. Auch wenn es etwas Perverses ist, das nur Perverse lieben können devil. Deswegen finde ich deinen Aufruf nach Respekt richtig und wichtig.

Ich finde aber, dass Respekt in zwei Richtungen gehen sollte. Ich fühle mich als Leserin nicht respektiert, wenn jemand etwas hinschludert. Ich finde auch nicht, dass man auf jedem Fehler rumreiten sollte, aber ein Autor sollte sich zumindest bemühen, korrekte Grammatik und Ortographie abzuliefern. Wenn jemand aber einfach flapsig sagt: "Ja he, ich hab da jetzt halt keine Lust gehabt, das vor dem Hochladen noch korrekturzulesen, was regst du dich über Fehler auf", dann geht mir jede Versöhnlichkeit ab.

Ganz davon abgesehen finde ich es einfach halt auch jammerschade, wenn jemand ein an sich gutes Thema tötet, bloss weil er keine Lust hat, sorgfältig zu formulieren und nur im Schüleraufsatz-Stil Seiten füllt, oder wenn er so schreibt dass man merkt, dass er beim Schreiben nur eine Hand an der Tastatur haben konnte. Er kann ja erst das Eine, dann das Andere erledigen.

Gut, wer mir jetzt eins reindrücken will: Ich bin sicher, dieser Beitrag hier enthält genug Fehler für eine Retourkutsche ;-).

Bild des Benutzers Silberlicht

Hallo alle zusammen...

Ich stöbere nun schon seit einiger Zeit in eurem Archiv und ich muss euch sagen:" Diese Seite ist großartig."

Eure Geschichten sind so bunt und vielfältig, dass ich gar nicht genau weiß wo ich anfangen soll.

Nun habe ich mich heute also ganz offiziell angemeldet und auch schon ein paar eigene Geschichten beigesteuert.

Allerdings muss ich nun erstmal das Sternchenverteilen und kommentieren nachholen ;o)

Dann mach ich mich mal an die Arbeit und wünsche uns allen weiterhin viel Spaß beim Schreiben und Lesen natürlich.

LG Silberlicht 

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Es hat über 35° im Schatten, an einem Sonntag ca. 17.00 Uhr und es sind trotzdem  über 380 Leser online. Wenn das nicht pervers ist. wink

Oder sitzt ihr alle in klimatisierten Räumen, während ihr heiße BDSM-Geschichten lest? cool

 

Danke, meine lieben Fans von bdsm-geschichten.net.

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers Senara

schlechte Theorie: Die Leut haben nix anderes zu tun und keine besseren Ideen zur Freizeitgestaltung.

mittelprächtige Theorie: Ist einfach zu heiß, um sich zu bewegen.

gute Theorie: Das "perverse" Volk holt sich Anregungen, wie man die laue Nacht am besten nutzen könnte... :)

 

Ich hätte da aber noch eine Idee / Vorschlag / Bitte: Kannst Du einen Button gegen schlechtes Gewissen einbauen? Ich komm einfach nicht zum Schreiben oder bin mit dem, was auf dem Papier landet, schlicht nicht zufrieden...

 

Auf jeden Fall ein dickes DANKE für die viele Arbeit, die Du hier rein steckst.

GLG, Senara

Bild des Benutzers Cayt

Draußen gab es zu viel nackte Haut zu sehen blush

Bild des Benutzers Vertriebene

Klimatisierte Räume sind doch etwas Feines, genauso wie Computer, die im Souterrain stehen wink Wir können dich doch nicht hier ganz allein lassen.

Außerdem gibt es hier heiße Geschichten für heiße Nächte - in jedem Sinn ...

Bild des Benutzers madiosi

...wieder da. Wie schön!

Bild des Benutzers Salomé - † 2016

...wo war sie nur, die Site?

Bild des Benutzers dreamer

Seit über einem Jahr komme ich regelmäßig, so wie meine Zeit es erlaubt, hier rein um zu schauen was es neues gibt.
Die Vielfalt, der Facettenreichtum, das Nachvollziehbare, der Aufbau und die Autoren ziehen mich immer wieder hierher.
Platt gesprochen: ich habe schon manche erotische Stunden hier verbracht (-;)
Danke nicht nur an den Admin sondern auch an die Autoren.

Im Gegensatz zu einigen Vorrednern habe ich weder von meinen Handy noch vom meinem Computerzugang Probleme mit dem Öffnen/ dem Aufbau der Seite.
Dreamer

Bild des Benutzers senalex

Vielen Dank für Dein Engagement Megs! Natürlich besonders auch für das Aufwenden Deiner Zeit und Deines Geldes. Du schaffst hier einen Raum, der für viele Menschen einen Platz bietet ihren Neigungen freien Lauf zu lassen. Wahrscheinlich ist so mancher auch daran gesundet in dem er festgestellt hat, dass er beiweitem nicht allein ist. 

Der neue Server läuft jedenfalls super und endlich kann man wieder hier normal stöbern und lesen. 

Danke! 

Sena

Bild des Benutzers Salomé - † 2016

Seit dem Umzug auf den neuen Server läuft die Seite bis jetzt richtig rund. Man traut sich auch mal, Geschichten unbekannter Autoren anzuklicken, seit man nicht mehr für jeden Klick mit Strafminuten und Fehlermeldungen sanktioniert wird :-)

Vielen Dank lieber Admin, und weiter viel Erfolg mit deiner "etwas anderen Site".

Herzlich, Salomé

Bild des Benutzers Vertriebene

Nachdem meine Geschichten aus einem anderen Forum rausgeworfen worden sind, bin ich froh, dass ich hier einen Platz für sie gefunden habe. Mir persönlich gefällt die Vorabkontrolle, da es mir passiert ist, dass nach Wochen oder Monaten meine Geschichten plötzlich gesperrt wurden und die Löschung folgte. Das kratzt am Ego und die Diskussionen dort bin ich auch leid.

Nun gut, hier gibt es deutlich mehr erwachsene Leser und das ist auch gut so. Hierher habe ich gefunden durch den netten Versuch von jemanden, der meinte, dass meine Geschichten einfach einen neuen Platz brauchen. Außerdem finde ich auch genug neuen Lesestoff für mich und ja, ich stöbere auch im Archiv.

Anfangs habe ich mich etwas mit dem Aufbau hier schwer getan, aber vielleicht liegt das ja auch an mir. Soweit ich das weiter unten gelesen habe, wird ja noch einiges geändert.

Der Seitenaufbau dauert auch bei mir ewig und die Error-Nachricht bekomme ich auch x-mal, doch auch da hoffe ich auf Verbesserung und fasse mich solange in Geduld. 

Danke für die gute Idee, diese Seiten einzurichten (auch wenn ich sie nicht selbst gefunden habe) smiley.

Bild des Benutzers mmmgeschichten

Ein genervt/verzweifelter Hilferuf:

Ich wollte nur noch mal angemerkt haben. Es ist derzeit wirklich ein K(r)ampf auf die Seite zu kommen um Geschichten zu lesen und zu kommentieren oder eigene Geschichten einzustellen.

Es gibt inzwischen die drei-klicks-Regel... Du kannst drei klicks auf der Seite machen... dann fliegst du mit nem 'node error' raus. Das kann es doch wirklich nicht sein. Ganz davon abgesehen braucht es volle 5-7 Minuten bis eine Seite hier geladen ist.

Node error: (Fatal error: Call to undefined function node_get_types() in /var/www/web1/html/stories/sites/all/themes/zeropoint/template.php on line 15)

Mit Verlaub: Ich weiss nicht was du machen kannst um die Seite wieder erreichbar zu machen. Wenn dir so gar nichts einfällt könntest du vielleicht darüber nachdenken den Angemeldeten Vorrang zu geben. Schliesslich sind es die angemeldeten, die die Bewertungen machen, Kommentare und Geschichten einstellen und damit für die Attraktivität der Seite sorgen.

Momentan kann man nichts anderes sagen, als dass man diese Seite an WEnden doch lieber weiträumig umgehen sollte - das ist schade, denn dann hätten unsere Leser Zeit, nicht?

Gruss, du machst das schon ;)

M.M.M.

Bild des Benutzers mmmgeschichten

"The post has been submitted for moderation and won't be listed publicly until it has been approved."

 

Hab ich da was verpasst? Ist etwas passiert was ich wissen sollte? Hat jemand so stark über die Stränge geschlagen, dass das jetzt wirklich nötig geworden ist?

Gruss

M.M.M.

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Eigentlich ist es einem einzelnen Kranken geschuldet. Gegen dessen Texte erscheinen diese Anleitungen zum Foltern wie ein Kinderlied. Doch da dieser es immer wieder versucht, ist es leider notwendig.

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers mmmgeschichten

dass es immer wieder Einzelnen gelingt gewachsene Vertrauensverhältnisse zu unterminieren.

Du hast natürlich recht. Um solche Kranke zur raison zu bringen braucht es entweder eine 24-Stunden post-publicatem-moderation (was du natürlich nicht leisten kannst - es sei denn die Seite würfe inzwischen so viel ab, dass du nicht mehr arbeiten müsstest) oder eben eine pre-publicatem-moderation.

M.M.M.

Bild des Benutzers senalex

Ist der Server überlastet oder ist die Seite im Umbau? Oder gibt´s Idioten die unsere Spielwiese mit Dos-Angriffen heimsuchen? Kenne das von anderen erfolgreichen Foren her. Hier würde es mich sogar weit aus weniger wundern, weil wir ja nicht gerade unter Mainstream fallen. Zumindest nicht offiziell. Bekanntlich hat ja jeder seine kleine heimliche Leiche im Keller. 

Gruß Sena

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Ihr seid schuld! wink

Bei 4,2 Millionen Seitenaufrufen im Monat hat der Server zu kämpfen. Doch gestern hatte ich die notwendige Zeit, die Seite aufzuräumen und zu optimieren. Damit sollte es wieder deutlich besser laufen.

Weiterhin viel Spaß
Megs

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers Subygirl

Diese Seite hat sich wirklich zur absoluten Nummer 1 gemausert. Eine immer schneller wachsende Zahl von super Geschichten, und eine wachsende Zahl von guten Kommentatoren und Bewertern, die für viele sehr sehr wichtig sind. Es herrscht hier eine fast familiäre Stimmung, die wir nicht zuletzt natürlich unserem Superman....ähm.....ich meine Superadmin Megs zu verdanken haben. Nicht nur weil er mit ganzem Herzen und großem Aufwand dabei ist, sondern auch weil er darauf achtet, dass wir hier im Bereich BDSM bleiben und uns nicht mit Mord, Totschlag und krankem Ekel in eine Schublade gesteckt fühlen brauchen. Wenn Megs jetzt noch für einen schönen Sommer sorgt, dafür dass wir gesund bleiben, und am Ende des Monats mehr Geld auf dem Konto haben, ist ja eigentlich alles fast schon so gut wie perfekt!!!

Bild des Benutzers Trinity

Guten Abend.

Also, ich beobachte schon eine Weile im Stillen wie hier immer häufiger "gestänkert" wird. Da werden Beleidigungen ausgesprochen und immer öfter geht es unter die Gürtellinie. Ich bin jetzt etwa ein 3/4 Jahr hier und meine, zu Anfang war das nicht so viel. Ist da irgendwo eine Seuche ausgebrochen? Im Grunde könnte es mir ja egal sein, doch ich finde es irgendwie schade, wenn man sich nicht anständig und niveauvoll miteinander auseinandersetzen kann. Was mich aber besonders wundert ist, dass sich doch auch immer wieder einige hier von den "Unruhestiftern" dazu provozieren lassen, auf entsprechende Kommentare zu reagieren. Meiner Erfahrung nach stellt man den Frieden am einfachsten dadurch wieder her, indem man auf Unruhestifter gar nicht reagiert. Los wird man die ohnehin nicht, da die sich überall rumtreiben um ihr mikriges Ego irgendwie aufzuwerten.

Bild des Benutzers mmmgeschichten

weg und geht seinem schweren Tagwerk in der Vierten Kammer des Handelsgerichts nach und muss in der Tat feststellen, dass man ein paar ziemlich scharfe Wortwechsel verpasst hat.

Beim Überfliegen der Texte der letzten 4-5 Wochen ist mir aufgefallen, dass wir nach meinem Geschmack einen Qualitätshöhepunkt zum Ende des Aprils /  Beginn Mai hatten. Senara, die Grimmigen, Isidora,... die wirklich geballt hochstehende Texte veröffentlicht haben. Wahrscheinlich war die Quote wegen vieler Feiertage so hoch. Dieses Niveau ist aus meiner Sicht ein wenig abgefallen bis der Tiefpunkt kam. Dieses unerotische Folterdings. Da war schon davor viel Grenzwertiges dabei - aber dieses Folterdings gehört in den Jahresbericht von Amnesty und nicht in ein Forum für erotische Geschichten.

Wie dem auch sei:

Ich freu mich jedenfalls wieder da zu sein und endlich mein Profil einrichten zu können.

M.M.M.

Bild des Benutzers Chris Dell

Gerade in jüngerer Zeit gab es hier einige ganz vorzügliche Geschichten neuangemeldeter Autorinnen und Autoren wie senara oder glitzer.ding. Daneben konnten wir auch wieder feine Texte aus bekannten Federn, wie z.B. Isidora, Triple_mBB, KathrinO, Die Grimm'igen oder Sena lesen (tschuldigung bei allen Namen, die ich jetzt vergessen habe). Da schreiben viele Menschen - meist mit Herzblut, oft mit Können, manchmal mit Herzblut und Können - Anregendes, Berührendes, Spannendes, Nachdenkliches, Unterhaltsames. Dies ist hier aber weder Forum, noch Community, noch elitärer Zirkel. Also müssen wir auch damit leben, wenn es mal nur zu einem textgewordenen Spermafleck reicht. Benennt man das beim Namen (was legitim ist, denn eine "Geschichte" ist immer noch etwas anderes als ein Ejakulat), kann es passieren, dass der Autor des (Mach-)Werkes glaubt, die Kritik gelte ihm persönlich. Je schwächer das Ego, umso größer diese Gefahr. Ist es ganz schwach, fehlt die Bereitschaft, sich Kritik zu stellen; gibt es nicht den Wunsch, zu lernen und zu wachsen. Stattdessen paart sich die Angst, zurückzubleiben, mit dem unterbewussten Ahnen des eigenen Unvermögens. Lapidar: Deppen (oder "Mickrige") gibt es überall. Auch hier. Es sind aber nur sehr, sehr wenige und wie ein jüngstes Beispiel zeigt, treten sie nur vereinzelt, aber mit wechselnden Identitäten auf. Weist man sie nicht in die Schranken, plärren sie immer lauter. Dann entsteht ein falscher Eindruck, denn die weitaus überwiegende Zahl der Leser/innen und Autor(inn)en hier sind sehr, sehr angenehme Zeitgenossen (und -genossinnen, natürlich) voller Gefühl, Neugier, Interesse und Bereitschaft, über den eigenen Tellerrand zu schauen (es muss ja nicht immer alles gleich gefallen, was man da sieht).

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Im vergangen Jahr sind die täglichen Besucherzahlen von etwa 15.000 auf circa 25.000 gestiegen. Die Stänkerer sind anzahlmäßig also im Promillebereich vertreten. Es ist ärgerlich, aber nicht mehr geworden.

Zurechtweisung muss aber sein. Ignorieren ist keine gute Lösung, da die Problemleser dann ungehemmt weiter machen. So gibt es ein kleines, heftiges Scharmützel - und gut ist es, zumindest eine Zeit lang.

Und wie Du zurecht bemerkst, ist es leider nicht zu vermeiden.

LG Megs

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers Subygirl

Richtig ! Und ich möchte dass unser Admin für mich kocht und mich streichelt, während ich schreibe. + Ich möchte 100.000 Euro pro Geschichte. + Ich verlange dass Megs mein Haus sauber hält. + Und abnehmen könnte ich ruhig auch noch 1 Kilo !!!

Bild des Benutzers mmmgeschichten

Heute ist wünsch dir was - Tag. (Das ist eine Liste von Anregungen über diese Funktionen NACHZUDENKEN - Ich denke, dass mich Megs schon richtig verstanden hätte, einige hätten aber doch in den falschen Hals gekriegt) Ich erwarte explizit NICHT, dass das alles von heute auf Morgen, oder nächsten Monat, oder bis nächstes Jahr umgesetzt wird.

HAUPTTHEMA: Ich meine damit den fliessenden Übergang vom 'Diskussionsforum' mit Threatboard zu einer richtigen Datenbank.

Wir haben bald den 3000sten Post (bewusst nicht die 3000ste Geschichte, denn bei den vielen Forstezungsgeschichten mit 30 Teilen oder mehr will ich nicht von 3000 Geschichten sprechen.) Das bedeutet, dass es zunehmend schwieriger wird, ältere Geschichten zu finden bzw. sich überhaupt im Wust der alten Geschichten zurecht zu finden. Daher wird die Datenbank mit jeder weiteren Geschichte, die den Wust vergrössert (und ich plane fleissig zu dem Wust beizutragen) nötiger.

Ich glaube du tätest den Autoren und deiner Seite einen riesigen Gefallen, wenn du Zeit darin investieren würdest die Datenbankfunktionen zu erweitern. Filter einzuführen die es möglich machen nach Kombinationen von Kategorien zu suchen UND nach Bewertungsschnitt auf oder absteigend zu suchen. Vielleicht das Archiv und die ABC-Suche prominenter herauszustellen.

NEBENTHEMA: Zweitens vermisse ich als Autor ein öffentliches Profil.

+ Wenn ich auf einen Autor klicke bekomme ich viel zu wenige Informationen. Ich kann sehen wie lange er Mitglied ist und habe eine komplette Aufstellung seiner Beiträge - Geschichten und Kommentare.

Ich wünsche mir die Möglichkeit mich als Autor ein wenig besser präsentieren zu können. Was will ich? Was ist mein Anspruch? Wie beschreibe ich selbst meinen Stil. Nicht jeder hat wie Chris Dell die Zeit oder das Talent eine exzellente eigene Homepage zu erstellen auf der er sich präsentiert.

+ Ich würde auf desem eigenen Profil gerne selbst meine Geschichten in eine sinnvolle Aufstellung bringen können (keinesfalls Chronologisch nach erscheinen)

+ Ausserdem wünsche ich mir die Möglichkeit einen eigens erstellten Klappentext (Synopsis) erstellen zu können, der dann als einziges in den Geschichtenaufstellungen und in meinem Profil zu sehen ist. Am liebsten auch eine Funktion einen Klappentext für ALLE Teile einer Fortsetzungsgeschichte.

Wenn man dies momentan genau steuern möchte was in diesem Fenster auftaucht muss man viel zu lange friemeln, bis nur noch das im Fenster steht, was man dort auch haben will, finde ich.

+ Es würde mir sehr helfen, wenn ich Kommentare erstellen könnte, die sich explizit an andere (erfahrenere) Autoren richten in denen ich 'Handwerkliches' (Probleme - Weiterentwicklungen - den Changelog, den ich für meine Geschichten eingeführt habe) unterbringen könnte. Optional die Möglichkeit unter dem Text ein Fenster zu platzieren, dessen Inhalt sich explizit an Autoren (oder jemand anders richtet) das man aufklappen kann, oder nicht.

+ Irgendetwas sollte wegen der vielen Fortsetzungsgeschichten passieren. In den Datenbanken sollte man die Gruppieren (vielleicht mit Ein- oder Ausklappen/ Baumstruktur. Ich finde es stört beim stöbern (sowohl in der Alphabetischen Suche, als auch beim Stöbern im Archiv und es stört ganz extrem beim Durchforsten der Beiträge eines Autors. Gerade wenn der mehrere Fortsetzungsgeschichten 'durcheinander' schreibt wie Isidora mit ihren beiden exzellenten Geschichten Mittelaltermarkt/Abgelegenes Dorf und zwischendrin Kommentare verfasst. Da wird diese Suchfunktion wirklich völlig nutzlos.

Gruss.

M.M.M.

[Edith: DIe einzig wahre - Rechtschreibung auf ein akzeptables Niveau gebracht]

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Gerade heute habe ich jemanden geschrieben, dass ich im Moment mit bdsm-geschichten.net richtig zufrieden bin. Die Qualität der Geschichten ist in den vergangenen Monaten sichtbar gestiegen. Die Zahl der Talente, die hier veröffentlichen ebenso. Der Ärger ist im Verhältnis zu den Leserzahlen und den veröffentlichten Geschichten absolut vernachlässigbar.

"Auch du, mein Sohn Brutus?" Drei Ms stoßen in meine Brust.

Aber mit einem Messer im Bauch gehe ich noch lange nicht nach Hause! wink

So einen Wunschzettel, mitten unterm Jahr? Doch bin ich vorbereitet. Schon seit einiger Zeit habe ich einen zweiten Server gemietet, um eine neue Version des verwendeten CMS (Content-Management-System) zu erproben. Erfreulicherweise kann ich schon jetzt sagen, dass einige Deiner Vorschläge realisierbar sind.

Im Rahmen meiner Fähigkeiten (Hobby-Website-Betreiber, ohne IT-Studium) kann ich aber nicht alles „verbessern“. Doch vieles, was Du vorschlägst, spukt schon länger auch in meinem Kopf umher. Und deshalb bin ich seit Weihnachten am Tüfteln. Umgestellt wird aber erst, wenn ich gewährleisten kann, ohne tagelange Ausfälle, alle Geschichten, Bewertungen und Kommentare, registrierte Leser und Autoren, mitzunehmen. Der nächste Schritt soll ja eine Verbesserung sein.

LG Megs

Und hört doch alle mal auf, den ollen Chris Dell immer zu loben. Das hat der doch gar nicht verdient. Der schreibt doch nur. cheekywink

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers mmmgeschichten

pour recevoir un peu.

 

Alte Juristenweisheit.

 

Ausserdem muss man früh genug seinen Wunschzettel fertig haben um wirklich sicher zu sein beschenkt zu werden. Das weiss doch jedes Kind.

Ostern habe ich verpasst. Da wollte ich wenigstens sicher sein, dass der Wunschzettel für Weihnachten und St. Nikolaus fristgerecht eingereicht wird.

 

M.M.M.

Bild des Benutzers senalex

Wieso bindet man diese nicht an einem Kommentar? Das würde doch allen zu Gute kommen und viele Disskusionen, Verdächtigungen usw. überflüssig werden lassen. Wäre das denn technisch möglich? Kommt auf die Software an oder?

Gruß Sena

Bild des Benutzers charly

aber ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht so einfach ist, die software so schnell umzustellen.

charly

 

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Es kommt auf die Software an. Mit dieser Version ist es nicht möglich. Und vor einem Umzug zu einer neuen Version graut mir richtig. Im Hintergrund bin ich schon am "basteln". Trotzdem weiß ich schon jetzt, dass es eine wochenlange Baustelle werden würde, weil manche Funktionen noch nicht, oder in der neuen Version anders integriert sind.

LG Megs

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers Chris Dell

der Welt wird jemals Bewertungen "gerechter" machen, oder etwas daran ändern, dass Kritik manchmal als "fair" oder "unfair" empfunden wird. Wer die gewillkürte Sternchenvergabe will, muss auch mit den Folgen leben. Wer seine Gedanken öffentlich preisgibt, kann nicht beeinflussen, von wem und wie sie zur Kenntnis genommen und bewertet werden. Wer die Vielfalt will, kann nie einen "perfekten" Zustand erreichen. Manche Leser wollen literarisch Hochwertiges. Deren Bewertungen werden Autoren stets frustrieren, die nur "mal eben" eine kleine, geile Fantasie zu Papier (Monitor) bringen wollen. Manche Leser wollen eine bestgeeignete Wichsvorlage und finden Story, Dramaturgie, Sprache, Ausdruck oder gar Rechtschreibung eher störend. Deren Bewertungen lassen eben auch Buchstabensalate "funkeln". Das ist doch in Ordnung! Suum quique. Freuen wir uns stattdessen lieber, dass so viele Autorinnen und Autoren diese Seite entdeckt haben und motivieren wir sie mit ehrlicher Anteilnahme zum Weiterschreiben - freiwillig!     

Bild des Benutzers BadenX88

Ich denke zum derzeit heiß diskutieren Thema "Bewertungen" gibt es unterschiedliche Denkansätze. Womöglich gehen sie in verschiedene Richtungen.

Was man vielleicht dabei unterscheiden sollte, sind A) subjektive Bewertungen der Leser und B) manipulative Bewertungen von "Radikalen".  Dass jeder eine andere Meinung und einen eigenen Geschmackt bei der jeweiligen Geschichte hat ist sicherlich normal und korrekt. Der eine mag für RS Fehler abwerten, der andere nimmt es hin. Der nächste legt Wert auf Formatierung, Länge oder Anzahl der Beteiligten (etc.), einem anderen leser ist das wieder total egal, solange sein Fetisch bedient wird.

Was wohl eher das Thema ist warum dies immer wieder aufkocht, sind vermutete Manipulationen. Rachebewertungen und dergleichen.  Gerade kürzlich waren extreme Bewertungsaktionen recht gut ersichtlich und wurden mit einem Author in Verbindung gebracht der für Unmut sorgte. Innerhalb einer Woche hat sich extrem viel getan, was die Bewertungen angeht. Das war sicher kein Zufall.

Und DA liegt das eigentlich Problem. Nicht daran dass bewertet wird und ob Ego und Eitelkeit gestört sind, sondern dass das Bewertungssystem Raum für "Beeinflussugen" gibt, der breiten Leserschaft aber erst mal vermittelt objektiv zu sein. Sie ist jedoch nicht objektiv und schon gar nicht fair.

Dem Admin kann und darf man keinen Vorwurf machen, denn zum einen ist die Seite ja erfolgreich und zum anderen gibt es offenbar bisher keine bessere Idee als diese Sterne.

Also nehmen wir die Bewertungen einfach hin wie sie sind und verstehen und akzeptieren dass sie weder fair noch objektiv, manchmal vielleicht sogar durch böse Menschen manipuliert sind. Was anderes bleibt wohl nicht. Aber so wird es vielleicht erträglicher ;-)

 

PS: Senas Vorschlag eine Bewertung mit einem Kommentar zu verbinden, finde ich einen guten Ansatz.

Bild des Benutzers pvcbdsm

Seit wann gibt es sechs Punkte? Hier dürfte ich einiges verschlafen haben. Den Weg in diese Richtung finde ich aber gut. Vielleicht ist ein Ausbau bis zehn möglich.

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Das würde die Tabelle sprengen, bzw. würden die Sterne dann in zwei Zeilen dargestellt. Aber der 6. Stern ist für "Schlecht" als Wertung.

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Diesmal richte ich mich an alle!

Hat jemand eine Idee, die technisch auch von einem Hobby-Website-Betreiber umsetzbar ist, die Geschichten aber ohne Einschränkungen zugänglich lässt, so soll er sich bitte über das Kontaktformular melden.

Bei so vielen Köpfen ist sicher etwas dabei, das noch nicht versucht wurde  - und vielleicht die Situation für die Autoren verbessert.

Vorschläge bitte hier schreiben.

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers Chris Dell

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Amateure, liebe Profis,

was, bitteschön, wollt Ihr denn noch?! Ihr könnt (wir können) hier jede nur erdenkliche Idee, von ganz schlicht bis genial, jede kleine Geilerei und jedes große Werk frei von Bevormundung und Zensur veröffentlichen. Es ist ganz leicht und komfortabel. Tausende lesen dann Euer/unser Zeug. Wo gibt es Vergleichbares im deutschen Sprachraum? Natürlich kann man auch Gutes immer verbessern, aber die "Situation der Autoren"? Wie wäre es stattdessen mit der Situation der Leser - durch mehr gute Geschichten. Der Admin hat sich nicht gegen Bauchpinselei gewandt. Er hat lediglich zutreffend festgestellt, dass eine Autorenschaft nicht dem Aufpolieren eines schwachen Egos dient und auch gar nicht dienen kann. Unsere Leser sind nicht dazu da, uns Gutes zu tun. Wir sind dazu da, unsere Leser gut zu unterhalten. Wenn es dafür auch Applaus gibt, ist das sehr schön, aber um aus Konsumenten Fans zu machen, braucht es keine "Zugangstricks" und Vorschriften, sondern Qualität. Das geht auch nicht schnell und niemals werden alle Leser gleichermaßen begeistert sein. Mir kommt diese Diskussion vor wie das Politiker-Gesülze nach einer verlorenen Wahl: "Die Wähler haben uns nicht verstanden". Ach. Und an wem liegt das wohl? Die ganz Unfähigen wollen dann Wahlpflicht einführen. Und wir? Kommentarpflicht? Dankpflicht? Pinseleipflicht? Lesepflicht? Tschuldigung, aber das ist einfach albern. So. Ich habe fertig.  

Bild des Benutzers Souldancer59

DANKE!!!!!! Auf den Punkt gebracht und das wirklich Wesentliche herausgestellt. Ich bin erst seit kurzer Zeit dabei, aber diese Diskussion ist, bei aller Befürwortung der Meinungsfreiheit, wirklich ..... also da fehlen sogar mir die Worte

Bild des Benutzers Andi67

Dann ist das hier nicht mehr länger meins.

 

Der eine zieht sich aus meiner Meinung nur die Rosinen raus (z.B. Lob...), obwohl ich gleichlautend auch von Kritik, Anregungen usw. gesprochen habe, und der andere spricht plötzlich zynisch arrogant über irgendwelche Pflichten und schwachen Ego's !

Wisst ihr was das Problem ist ? Ihr selber seid das Problem !

Ihr scheint mir hier nämlich so ne illustre Clique zu sein, die über jeden Zweifel erhaben zu sein scheint und die in Anflügen massloser Selbstüberschätzung der Meinung ist, die Autoren zunächst einmal in Anfänger und Profis unterteilen zu müssen. Ganz zu schweigen von eurem Argwohn neuen Schreiberlingen gegenüber, erst recht dann, wenn sie auch noch sagen was sie denken.

 

Ich bleibe dabei: das ganze Bewertungssystem ist für'n A......! Dann kann man es auch gleich GANZ abschaffen.

Autoren bewerten Autoren ! Mehr ist das doch nicht ! Und dann auch noch anonym....*kopfschüttel* ! Beispiel:

Teil 4 meiner Story wurde von jemandem mit 5 Sternen bewertet. Ok, natürlich freut man sich darüber. Aber es war bis dato die einzige Bewertung. Und somit stand die Story dann infolgedessen mit blütenweißer Weste da. Ein Autorenkollege war dann wohl der Meinung, das es sich dabei um eine Selbstbewertung handelte und fuhrwerkte daraufhin durch alle 4 Teile und vergab innerhalb von Minuten einen Stern....eine Strafbewertung also.

Und selbst WENN die Story durchgelesen wurde und absolut nicht auf Gegenliebe gestossen ist, selbst dann ist es ein Armutszeugnis (sowohl für den Bewerter als auch für das System), das man hier ein "mangelhaft" erteilen kann, um dann im Dunkel der Nacht wieder anonym verschwinden zu können. Was ist mit dem Zeitaufwand des Autoren, was ist mit Grammatik, Ausdruck und der Flüssigkeit des Lesens usw. ?! Das kann's ja wohl nicht sein !! Daher ist es ein Armutszeugnis für das Bewertungssystem, weil es überhaupt nicht repräsentativ ist, da tausende Besucher das Ganze nur über eine Registrierung mitbewerten können. Stattdessen kann sich hier eine handvoll Mitglieder gegenseitig über den Haufen karren....Strafbewertung...ich glaub's ja nicht.

Ich möchte euch abschließend noch folgendes zurufen:

Diese Story ist wahrhaft echt und erlebt. Hier ging es für mich weit über einen Hotelbesuch hinaus. Es war eine sehr intensive Zeit für mich, die ich mit dem Schreiben dieser Story aufarbeiten wollte.

Und genau deshalb wünscht man sich dann natürlich auch eine gewisse Resonanz, einen Austausch...oder sonst was ! Nix Beweihräucherung und Co. ! Frechheit, echt !

Und erzählt mir nicht, das es euch egal ist wie eure Story ankommt oder eben auch nicht, und das ihr nur schreibt, um da draussen alle glücklich zu machen. Dann frage ich mich nämlich, warum es hier eine TOP 50 gibt.....

 

Ok, egal jetzt. Ich mach jetzt noch meine Story zu Ende.....und dann wünsch ich euch hier viel Erfolg, alles Gute...und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel.

 

Andi

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Verärgern wollte ich weder Dich noch andere. So wie Du das Recht hast Deine Meinung kund zu tun, machen es andere auch - und wir leben damit. Aber sei's drum. Im Moment habe ich nicht die Kraft, mich mit solchen Ärger auseinander zu setzen. Ich bin auch nur ein Mensch mit Schwächen und Stärken, mit Tiefen und Höhen - und meiner Meinung.

Übrigens siehst Du in Deinem Ärger manches nicht richtig und ich bin in der momentanen Lage gerade nicht geeignet, es zu erklären.

Trotzdem, Du bringst einen Vorschlag ans Tageslicht, der schon häufiger gemacht wurde und immer wieder verworfen wurde:

Das Bewertungssystem komplett wegzulassen.

Auch wenn es Dich wohl kaum noch betreffen wird, ist es doch einen Gedanken wert. Es würde sicherlich dazu führen, dass Geschichten ohne Vorurteile gelesen würden, niemand mehr versucht, mit allen Mitteln in der Top-50 Liste zu stehen (und zu bleiben). Die Kommentare können weiter genutzt werden, Wertungen finden nur noch darüber statt. Da es keine Rangliste gäbe, wäre auch Betrug und Neid vorbei. Gerade auf Seiten, die als Forum aufgebaut sind, ist dies Usus.

Andererseits gibt es vielleicht aber auch Autoren, die Wert auf die Bewertung legen - so wenig aussagekräftig sie auch sein mag. Du schreibst ja selbst, dass Dir Feedback wichtig sei. Würden manche dann nicht mehr ihre Geschichten hier veröffentlichen? Würden dafür andere kommen, die Lücke füllen?

Was war Dein ursprünglicher Ansporn Deine Geschichte hier zu veröffentlichen?

Diese Seite ist offen! Damit ist es also keine Überraschung zu sehen, wie sie funktioniert. Außer Bewertungen und Kommentare abzugeben, sind alle anderen Funktionen und Inhalte für alle Besucher offen, frei verfügbar. Jeder kann sich umsehen, bevor er selbst eine Geschichte einstellt. Jeder kann sich anmelden - ohne gleich selbst Autor zu werden - und Kontakt mit anderen SchreiberInnen aufnehmen. Hast Du nicht zuerst einige Geschichten gelesen, Dir die Seite angesehen? Ich denke schon, dass es so war.

Und ich denke auch, dass Du Deine Geschichte nicht mit dem primären Gedanken eingestellt hast "Mal sehen welche Bewertung ich erhalte".

Und dann will ich Dir an einem kleinen Rechenbeispiel noch zeigen, wie wenig die Bewertungen doch aussagen:

Teile Deiner Geschichte wurden über 2.000x gelesen und erhielten 5 Bewertungen = 2,5 o/oo, also 0,25 %
Selbst Top-Geschichten, die seit Monaten veröffentlicht sind, über 10.000x gelesen, haben nur 24 Bewertungen!
Ist das wirklich Deinen Ärger wert? Ist Dir das wirklich so wichtig?

Mir persönlich sind entsprechende Kommentare 1000x lieber, bedeuten mir viel, viel mehr, sagen sie doch nicht nur in Zahlen, sondern in einer Meinung, wie eine Geschichte ankommt.

Abschließend will ich noch erwähnen, dass auch bei mir nicht jeden Tag die Sonne scheint, meine rosarote Brille manchmal beschlagen ist und ich auch schlechte Tage habe. Solltest Du deshalb von mir schlechter behandelt worden sein als andere, tut es mir leid.

P.S. Sollte es noch mehr soo lange Kommentare zu solchen Themen geben, werde ich wohl nicht umhin kommen, für Autoren ein Forum, speziell für solche Fragen und zum allgemeinen Austausch, einzurichten.

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers Subygirl

Nach der letzten Meinung erkenne ich ja unseren Admin kaum wieder. Ich muck ja nur ungern auf, aber ich meine im großen und ganzen hat Andi67 recht. Die Aussage von unserem Admin, viele Autoren wollen nur "beweihräuchert und gebauchpinselt" werden, klingt hier doch jetzt irgendwie nicht gut. Ich denke ohne die Aussicht darauf gäbe es hier mindestens 90% weniger Geschichten. Andi hat aber auch nicht nur von Lob geredet, sondern würde sich gern auch über negative Kritik freuen, solange überhaupt etwas kommt, was für weitere Geschichten  vor allem für Anfänger sehr wichtig ist.  Er meinte bestimmt auch nicht "Feuer frei" für ALLE.....sondern Registrierung für ALLE !!", denn dann ist es auch nicht mehr so schwer das bisschen Faulheit zum bewerten zu überwinden. Nur wird dann natürlich auch die Zahl derer weniger, die die Werbung lesen, und ein großer Ansporn für das sicher mühselige betreiben dieser der besten von allen diesen Seiten verloren. Es sollte also so bleiben wie es ist, außer dass es wirklich schön wäre, wenn wie auf einer anderen Seite, sehr schlechte Bewertungen nur mit Begründung abgegeben werden könnten. Andis Geschichte habe ich nicht gelesen, aber er sollte auch bedenken, dass ein sehr großer Teil nicht bewertet, weil eine Geschichte ganz einfach nicht zu ihrer Zielgruppe gehört, oder aber auch einfach nicht gerne schlecht bewertet, um dem Schreiber nicht den Mut für mehr zu nehmen. Die hohen Leserzahlen bedeuten auch nicht wirklich gelesen, sondern erst mal nur dass eine Geschichte angeklickt wurde. Viele sehen dann nach wenigen Zeilen, "Oh, das ist ja gar nicht meine Schublade", und da sollte Andi ja dann eigentlich froh sein, wenn es vielleicht gerade seine Geschichte war und nicht bewertet wird.

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

... sondern speziell auf Andi gemünzt. Da er ja "nicht meckern" will, mir zuvor jedoch schon eine e-Mail geschrieben hat und dann hier eben auch nochmal sein Leid geklagt hat, bin ich der Meinung, dass er unter falschen Voraussetzungen hier veröffentlicht. Da es ihm wohl mehr, als bei anderen, um "Streicheleinheiten" geht, war er mit "beweihräuchert und gebauchpinselt" gemeint.

Sollten andere sich betroffen fühlen: Entschuldigung!

Das der Anteil derer, die bewerten und kommentieren, nur ca. 2 % der Leserzahlen ausmacht, kann ich leider nicht ändern - so sehr ich mir auch wünche, das es anders wäre. Doch dieses Problem haben alle ähnlich gelagerten Websites im Internet (außer solche, die ihre Leser zwingen sich zu bedanken, noch bevor sie den kompletten Inhalt sehen können).

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers Andi67

Tach zusammen,

ich möchte mir als Neuling wirklich nicht zu viel herausnehmen, aber meiner Meinung nach kränkelt das ganze System schlicht und ergreifend an folgendem:

JEDER kann sich die Stories reinziehen, ob registriert oder nicht.

Wozu anmelden, wenn man eh Zugriff auf alle (!!) Stories hat !! WER registriert sich denn, nuuur um abschliessend noch ein paar Sternchen zu verteilen ??! Wohl kaum jemand. Material reinziehen, sich dabei freuen das hier so viele Autoren herumlaufen, die angeblich Langeweile haben....und TSCHÜSS !!

Und somit wären wir Autoren hier quasi unter uns und bewerten uns gegenseitig....und das nicht immer fair, nur um teilweise die eigene Story vom Ranking her zu schützen !

 

Will damit sagen bzw vorschlagen:

Zur Zeit sind zb nur eine Handvoll Mitglieder online.....aber über 200 Besucher. Ganz sicher würden sich einige Besucher nach dem Lesen einer Story auch gerne noch mal zu Wort melden bzw. ihren Lob oder Tadel anbringen. Aber sie müssen sich erst registrieren. Wer tut sowas ??

Daher:

Entweder "Feuer frei" für ALLE.....oder Registrierung für ALLE !! Aber soooo find' ich das echt beknackt, weil ich meine tagelange Arbeit als nicht gewürdigt genug empfinde. Klingt vielleicht arrogant...soll es aber nicht.

Ich denke, ich spreche da vielen Autoren aus der Seele, denn der "Lohn" unserer Arbeit soll schliesslich das Feedback sein, der Austausch bzw. Lob, Kritik und Anregungen.....und meinetwegen auch Sternchen.

Aber diesbezgl. isses hier mausetod.....und das macht mir KEINEN SPASS !!

 

Grüsse

Andi 

Bild des Benutzers Megs ·Administrator·

Gerne sage ich es Dir auch hier nochmals:

Es geht um den Spaß am Lesen und Schreiben von BDSM-Geschichten!

Sicher wäre es schön, wenn die Autoren auch noch das gewünschte Feedback, den "Lohn" ihrer Mühen erhalten. Hier wird aber niemand gezwungen. Es gibt keinen Zwang sich anzumelden, es gibt keinen Zwang Geschichten zu bewerten - und es gibt auch keinen Zwang hier zu veröffentlichen.

Wer seine Geschichten hier veröffentlicht um "beweihräuchert und gebauchpinselt" zu werden, wird ganz sicher enttäuscht. Wer seine Werke einstellt, um sie mit anderen zu teilen, um etwas zurückzugeben, aus Freude am Schreiben, dem macht es sicher mehr Spass.

Um hier Aufmerksamkeit und Lob zu erhalten, muss man nicht nur gut sein, sondern zusätzlich auch den Geschmack der Leserschaft treffen. Selbst Geschichten, die nach schriftstellerischen Kriterien gut sind, fallen hier überraschend durch - dafür werden andere positiv angenommen. Es ist also nicht leicht, kaum kalkulierbar.

"Entweder "Feuer frei" für ALLE.....oder Registrierung für ALLE !!"

Feuer frei für alle gab es schon, und damit wurde erst recht betrogen. Kommentare gab es auch nicht mehr (wie übrigens bei den allermeisten Seiten mit Sexgeschichten im Internet. Mein Lieblingsbeispiel: bdsmlibrary.com - deutlich mehr Leser und noch weniger Kommentare und Bewertungen). Außerdem wäre das eine Einladung an Spamer aller Nationen.

Registrierung für alle widerspricht meiner Einstellung. Ich will keine Zwangsanmeldung, damit Interessierte die Arbeit anderer sehen dürfen. Es gibt übrigens Autoren, die explizit Wert darauf legen, dass der Zugang zu ihren Geschichten frei ist - und bleibt.

Lob und Annerkennung kannst du nicht erzwingen und wenn es der primäre Beweggrund für deine Veröffentlichungen ist, schade drum.

Ich bin der mit dem Schlüssel für die Bibliothek. Bücherei-Ausweise gibt's nur bei mir. ;)

Bild des Benutzers pvcbdsm

Hauptsächlich stöbere ich in den neuen Geschichten. Durch Zufall entdeckte ich auch schon sehr gefällige "alte" Geschichten. 

Ein Geständnis muss ich allerdings ablegen: Wenn ich merke, dass primitivste Regeln der Orthographie unserer Muttersprache nicht bekannt sind, breche ich die Lektüre eher früher als später ab. Tippfehler können immer passieren, die schmerzen nicht nachhaltig.

Das gröbste Problem dürfte jedoch bestehen bei der Unterscheidung zwischen "das" und "dass". Eine kleine Hilfe: Wenn man "dieses" oder "welches" einsetzen kann, oder wenn es sich einfach um den Artikel handelt, muss "das" geschrireben werden. Aber das haben wir ja alle in der Grundschule gelernt - oder etwa nicht?

Auch die fifty: fifty Methode hilft hier nicht weiter, auf Dauer hilft lediglich profundes Wissen.

Zum Abschluss ein Satz zum Schmunzeln für die Wissenden, zum Abgewöhnen für viele Autoren auf dieser Seite:

               Es schmerzt, wenn man das Gefühl entwickeln muss, dass manche Autoren meinen, dass das Das das Dass sang- und klanglos ersetzen kann. 

Nichts für ungut, es musste einmal raus !               

Bild des Benutzers Stilles Wasser

aber was mir sehr stark auffällt ist, wie wenig Kommentare auf die vielen Zugriffszahlen kommen. Das kann ich nicht verstehen. Oder sind von denen, die Lesen so wenige hier auch angemeldet, dass es einfach nicht mehr Kommentare sein können? Wenn ich mir die oftmals nicht gerade kurzen Texte durchlese und meine Zeit dafür gebe, gebe ich doch danach wenigstens eine kleine Äußerung dazu oder etwa nicht? Allein an den Zugriffszahlen und Bewertungen lässt sich recht wenig fest machen.

Aber auf jeden Fall noch ein dickes Lob an den Betreiber der Seite :) Danke lieber Admin ;)

Bild des Benutzers housecleaner

Ich habe bdsm-geschichten.net ja erst kürzlich entdeckt und bin sehr froh und dankbar, dass sich der/die AdministratorIn die Zeit genommen und die Mühe gemacht hat, so eine Website so professionell (und dennoch gratis und ohne aufdringliche Werbeeinschaltungen) aufzuziehen!

Natürlich kann man sich immer noch "Verbesserungen" wünschen, doch als autodidaktischer (Laien-)Webadministrator und gezwungenermaßen auch -desginer weiß ich, wie unendlich mühsam und undankbar diese Programmierung und Erschaffung so eines Forums sein kann. Der/dem ErschafferIn daher mein größtes Kompliment!

Dass es hier manchmal sehr maledom-lastig ist, dafür kann niemand was, ich persönlich würde mir natürlich mehr gute, femdom-lastige Geschichten wünschen, insofern werde ich weniger fündig, denn Leute, die auf Maledom stehen. Nun, das ist wohl die gesellschaftliche "Normalverteilung", die sich hier widerspiegelt. Nichts desto weniger eine hervorragende Seite!

Und offenbar steckt hier auch viel "Handarbeit" drin, denn die Verlinkung mehrteiliger Geschichten scheint ja nicht automatisiert zu geschehen (wüsste auch nicht, wie das zu lösen wäre), um so mühvoller und undankbarer die geschätzte Arbeit des/der Admin.

Hut ab, verneig und Abtritt

housecleaner

Seiten